News : Intel Grantsdale soll i915 heißen

, 11 Kommentare

Die Codenamen der nächsten Intel-Chipsätze schwirren schon seit längerem durchs Web: Der Grantsdale wird in verschiedenen Versionen die aktuelle Mainstream-Chipsatzfamilie i865 (Springdale) ablösen. Der Nachfolger des i875P (Canterwood) wird, wie ebenfalls schon bekannt, der Alderwood werden.

Nun scheinen auch die geplanten Verkaufsnamen durchgesickert zu sein: So soll der Alderwood auf die Bezeichnung i925X hören. Der Grantsdale, den es in vier Varianten Grantsdale-P, Grantsdale-G, Grantsdale-GV und Grantsdale-GL geben wird, kann nun, sollten sich die Gerüchte bewahrheiten, mit den Namen i915P, i915G, i915GV und i915GL gerufen werden.

Über all diese Chipsätze und den zumindest von Intel zu erwartenden Mainboards haben wir erst kürzlich berichtet. Auch über den Matrix-RAID- und WLAN-Support der neuen Southbridge (ICH6) haben wir bereits etwas vermelden können. Erst letzte Woche lüftete Intel das Geheimnis hinter dem neuen Audio-Standard Codename Azalia, der offiziell AC'97 ablösen wird, nun auf die Bezeichnung "Intel High Definition Audio" hört und natürlich von den kommenden Chipsätzen unterstützt werden wird.