Coolermaster Wavemaster im Test : Gehäuse aus geschwungenem Aluminium

, 9 Kommentare
Coolermaster Wavemaster im Test: Gehäuse aus geschwungenem Aluminium

Lange hat es gedauert, jetzt ist es endlich soweit - der erste Test eines Aluminium Gehäuses auf ComputerBase. Sicherlich gibt es auch Alu-Versionen der bekannten und bereits von uns getesteten Gehäuse CS-601 von Chieftec oder des Casetek 1018, das sich dann aber Casetek 1019 nennt. Allerdings liegt der Unterschied dann nur in der Außenhaut, die Ausstattung bleibt die gleiche, so dass ein solcher Test recht kurz ausfallen würde. Daher haben wir uns entschieden, die zwar teuren, aber "echten" Aluminium Gehäuse auf Herz und Nieren zu prüfen.

Erster Testkandidat in dieser Reihe ist das Coolermaster Wavemaster TAC-T01, das vor allem durch seine indirekt beleuchtete geschwungene Frontpartie auffällt und erstmals zur Vorstellung des Athlon 64 FX-51 seitens AMD groß in Erscheinung trat. Etwa dreimal so teuer wie ein handelsüblicher Midi-Tower kann man gespannt sein, ob das Gehäuse das hält, was das Design verspricht.

Coolermaster Wavemaster
Coolermaster Wavemaster
Coolermaster Wavemaster
Coolermaster Wavemaster

Lieferumfang

Im schick bedruckten Karton, den selbst der Paketzusteller wohl erstaunlich leicht fand, wurde das Coolermaster Wavemaster an uns geliefert. Bei näherer Betrachtung fällt der Grund für die leichte Handhabung auf: das erste Gehäuse, dessen Karton über Griffmulden verfügt. Das wünschen wir uns eigentlich bei jedem Gehäuse, vor allem bei schweren, voll gedämmten Modellen, die nicht nur gute 8,0 kg wie das Wavemaster wiegen, sondern schnell das doppelte Gewicht auf die Waage bringen. Im Inneren des Kartons ist das Aluminiumgehäuse gut durch Kunststoffbeutel und Styroporformteile gegen Beschädigungen durch äußere Einflüsse geschützt. Zum Gehäuse selbst gehören drei bereits eingebaute Coolermaster 80mm Lüfter, je eine Netzteilblende für redundante und für ATX-Netzteile, eine dreiseitige Anleitung, eine Übersicht über die Anschlußbelegung der Kabel des Portkits sowie die übliche I/O-Blende und ein Satz Schrauben. Das Gehäuse besteht komplett aus fein gebürstetem Aluminium, nur die Unterseite ist grob gebürstet.

Hier noch die nackten technischen Daten des Coolermaster Wavemaster:

  • Abmessungen ca. 540x197x455mm (LxBxH)
  • Gewicht ca. 8kg
  • vier externe 5,25" Laufwerkschächte
  • ein externer 3,5" Laufwerkschacht
  • fünf interne 3,5" Laufwerkschächte
  • Portkit (2x Audio, 2x USB2.0, 1x Firewire IEEE1394)
  • drei 80mm Lüfter
Front
Front
Tür geöffnet
Tür geöffnet
Lieferumfang
Lieferumfang

Auf der nächsten Seite: Ausstattung außen