News : Western Digital steigert Umsatz

, 6 Kommentare

Western Digital erzielte im zweiten Geschäftsquartal, das zum 26. Dezember 2003 endete, einen Umsatz von 835 Mio. US-Dollar und einen Nettogewinn von 68,8 Mio. US-Dollar. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres hatte Western Digital einen Umsatz von 750 Mio. US-Dollar und ca. 10,3 Millionen ausgelieferte Einheiten ausgewiesen.

Der Gewinn belief sich damals auf 74,4 Millionen US-Dollar. Das zweite Quartal des Vorjahres war von einer erheblichen Festplattenknappheit geprägt.

„Im zweiten Quartal war die Gesamtnachfrage nach Festplattenlaufwerken in allen regionalen Märkten stark, was sich in unseren Lieferzahlen von 12,7 Millionen Einheiten insgesamt und einem sequentiellen Umsatzwachstum in jeder wichtigen Region widerspiegelt. Außerdem haben wir unser Engagement im kommerziellen Bereich und in den Endkundenmärkten fortgesetzt, die eine Vielzahl von langfristigen Wachstums-Chancen bieten. Zusätzlich zur Stärke in unserem Desktop-PC-Kernmarkt haben wir auch mehr Festplatten in neue Märkte geliefert wie Serial-ATA-Systeme der Enterprise-Klasse, Video-Entertainment und externe Laufwerke für die System-Sicherung und die Speicherung von digitalen Medieninhalten.“

Für den Sechs-Monats-Zeitraum, der am 26. Dezember 2003 endete, wies Western Digital einen Umsatz von 1,55 Milliarden US-Dollar und einen Nettogewinn von 73,8 Millionen US-Dollar aus. Die entsprechenden Zahlen des Vorjahreszeitraums (per 27. Dezember 2002) beliefen sich auf 1,33 Milliarden US-Dollar und 96,6 Millionen US-Dollar.