News : CeBIT: Sparkle zeigt GeForce PCX

, 9 Kommentare

Zur diesjährigen CeBIT plant Sparkle die Vorstellung seiner neuesten Grafikkarten-Modelle. Als zertifizierter nVidia-Partner nimmt Sparkle die komplette Serie der soeben vorgestellten nVidia PCI-Express GPUs ins Programm auf. Erste Grafikkarten mit der neuen Bustechnologie sollen noch in diesem Frühjahr produziert werden.

Die vierköpfige nVidia GPU Familie deckt alle Leistungs- und Anwendersegmente ab: Die nVidia GeForce PCX 5950 GPU mit NV35 PCI-E Chipsatz bietet Grafikpower und höchste Performance für Profi-Gamer. Die GeForce PCX 5750 GPU mit NV39 PCI-E Chipsatz wurde für High-Performance-Gaming entwickelt und bietet laut Hersteller eine hohe Leistung in aktuellen Topspielen, atemberaubende Effekte und ein umfangreiches Ausstattungspaket. Als Grafiklösung für den Mainstream-Bereich verbinden die GeForce PCX 5300 GPUs (NV37 PCI-E) modernste Technologie mit einem erschwinglichen Preis. Für den Einsteigerbereich gedacht ist die GeForce PCX 4300 GPU (NV19 PCI-E), die laut Sparkle vor allem mit einer hohen Darstellungsqualität und der guten DVD-Wiedergabe punkten kann.

Neben Modellen mit den PCI-Express basierten nVidia-Chips plant Sparkle noch weitere Grafikkarten-Neuheiten. Ebenfalls zur CeBIT vorgestellt werden sollen neue Ausführungen mit den Chipsätzen GeForce FX 5500 (NV 34) und GeForce FX 5700 LE. In Vorbereitung sind zudem erste Modelle mit dem NV40-Chipsatz. In Hannover auf der CeBIT ist Sparkle in der Halle 23, Stand A25 zu finden.