News : Die neuen Runden im Kampf 'Intel vs. AMD'

, 40 Kommentare

Nach den letzten Kraftproben zwischen Intels Pentium 4 und AMDs Athlon 64 Prozessoren ist auf dem Prozessormarkt fast schon eine Art Unentschieden entstanden. In Spielen geht nichts über den Athlon 64, bei Multimedia-Anwendungen zieht der Intel davon. Im April geht der Kampf mit neuen Modellen in eine neue Runde.

Beide Hersteller legen im April mit gesteigerten Taktraten noch ein paar Kohlen nach und das Spielchen geht von vorne los. Diesmal heißen die Kontrahenten Athlon 64 3700+ / FX-53 und Intel Pentium 4E 3,60 GHz mit Prescott Kern. Entgegen vieler Erwartungen wird der Athlon 64 3700+ nur mit einem Takt von 2,4 und nicht mit 2,5 GHz laufen. Für den Performancerating-Sprung von 300 Punkten erscheint AMD eine Erhöhung des Taktes um 200 MHz also ausreichend.

Übers Jahr möchte Intel mit dem Prescott im dritten Quartal bei 3,80 GHz bzw. im vierten Quartal bei 4,00 GHz angelangt sein und AMD schickt mit dem Athlon 64 4000+ und dem FX-55 ihre ersten 0,09 µm Prozessoren mit einem Takt von jeweils 2,60 GHz ins Rennen, welche sich mit dem 4,00 GHz Prescott messen sollen. Die Umstellung von 0,13 µm auf 0,09 µm mit SOI soll bei AMD u.a. auch in der Fab 30 in Dresden als erstes Einzug halten.