News : KDE 3.3 für Anfang August geplant

, 9 Kommentare

Den Vorstellungen von Stephan Kulow, dem derzeitigen KDE Release Koordinator, soll Version 3.3 der freien grafischen Desktop-Oberfläche bereits im August dieses Jahres veröffentlicht werden. Gegenüber den bisherigen Entwicklungszyklen wäre dies überaus zügig.

Gerade mal ein halbes Jahr würde, sollte man diesen Termin einhalten können, seit der Veröffentlichung von KDE 3.2 Ende Januar vergangen sein, wohingegen die aktuelle KDE-Version ungefähr doppelt so lange auf die Freigabe gewartet hat. Motiviert wird diese Vorgehensweise offenbar durch die Tatsache, dass in den nächsten Monaten mit einer ersten Vorab-Version von Qt 4.0 gerechnet wird. KDE basiert auf dem unter der GPL (General Public License) stehenden Qt Framework der norwegischen Firma Trolltech. Eine Umstellung von KDE von Qt 3 auf Qt 4 dürfte seine Zeit in Anspruch nehmen, sodass man durch ein relativ schnelles Release von KDE 3.3 sich beim ausführlichen Testen von KDE unter Qt 4 alle Zeit der Welt lassen kann, ohne über eine lange Periode hinweg keine KDE-Version zu veröffentlichen.

Die aktuelle Entwicklerversion von KDE erlaubt eine vage Vorschau auf KDE 3.3. So unterstützt der Web-Browser und Dateimanager Konqueror jetzt die Anzeige von RSS-Feeds in der Sidebar. Das Kontrollzentrum soll eine neue Benutzeroberfläche erhalten und somit deutlich übersichtlicher werden. Insbesondere die Handhabung der Themes soll vereinfacht werden. Wer sich einen Überblick über alle geplanten Neuerungen verschaffen möchte, sollte sich den KDE 3.3 Feature Plan durchlesen.

Noch vor dem Release von KDE 3.3 im August soll jedoch, wie wir in unserem KDE 3.2 Artikel erwähnt haben, aller Voraussicht nach im Mai eine separate KDE-PIM Version mit einer Menge neuer Features veröffentlicht werden. In den nächsten Tagen dürfte zudem KDE 3.2.1 zum Download bereitstehen, welches gegenüber KDE 3.2.0 um einige Bugs erleichtert wurde.