News : Nokia 9500 Communicator mit WLAN

, 9 Kommentare

Lange war es still, rund um die Communicator-Serie, nun meldet man sich jedoch eindrucksvoll zurück. Der neue Nokia 9500 Communicator ist das erste Produkt in einer brandneuen Serie mobiler Endgeräte für Firmenkunden. Das Triband-Mobiltelefon unterstützt EGPRS (EDGE) und kann sogar mit WLAN 802.11b (WiFi) punkten.

Wie bereits bei seinen Vorgängern aus der ersten Communicator-Produktfamilie stehen auch auf dem Nokia 9500 Communicator einige Office-Lösungen mobil zur Verfügung. So kann der Nutzer unterwegs seine Zeit nutzen und E-Mails austauschen (unterstützt werden POP3, IMAP4, SMTP, SyncML), Termin- und Adressdaten verwalten, im World-Wide-Web browsen (der Browser unterstützt dabei sowohl HTML als auch XHTML, oder auch JavaScipt), Unternehmensanwendungen nutzen und sogar Dokumente und Präsentationen erstellen. Insgesamt steht ein 80 MB großer Speicher für Nutzerdaten zur Verfügung.

Nokia 9500 Communicator
Nokia 9500 Communicator
Nokia 9500 Communicator
Nokia 9500 Communicator

Der Nokia 9500 Communicator basiert auf dem Betriebssystem Symbian OS 7.0, unterstützt JavaTM J2ME Personal Profile und MIDP2.0. Das Gerät ist 222 Gramm schwer, besitzt einen USB-Anschluss und schreckt selbst vor Bluetooth nicht zurück. Außerdem ist Nokia den Trend gefolgt und hat den neuen Communicator mit einer VGA-Kamera ausgerüstet. Das äußere 65.536 Farben Display hat eine Auflösung von 128 x 128 Pixel, unter der Haube hat sich ein zweites versteckt, welches mit 640 x 200 Bildpunkten aufwarten kann.

Der Nokia 9500 Communicator wird voraussichtlich im 4. Quartal 2004 in größeren Stückzahlen erhältlich sein. Der Preis wird in Europa ohne Vertrag voraussichtlich bei etwa 800 Euro liegen.