News : Pentium 4 "Prescott" Test: Korrekturen

, 13 Kommentare

Bei unserem Pentium 4 Prescott Review hat sich beim Übertragen der Messergebnisse ein kleiner Fehler eingeschlichen: Der alte Pentium 4 2,4C GHz hatte den Xmpeg-Konvertierungsvorgang natürlich nicht mit 5:09 Minuten absolviert - damit wäre er schneller als das 2,8 GHz Modell - es waren 6:09 Minuten.

Des Weiteren erschien uns der Pentium 4 3,2E GHz (Prescott) im Vergleich zu den kleineren Modellen beim Video-Encoding mit Windows Media Encoder 9 etwas zu langsam zu Werke zu gehen. Der Test wurde wiederholt und die CPU konnte sich um 16 Sekunden verbessern. Insgesamt hat der Vorgang also nur noch 21:27 Minuten gedauert. Prozentual zwar eine vernachlässigbare Veränderung, nun ist er in diesem Test allerdings sechs Sekunden schneller als ein 3,20 GHz Northwood.

Der Pentium 4 3,0E GHz (Prescott) durfte in Warcraft 3 noch mal ran. Hier konnten die Frameraten von 52,5 fps auf 53,4 fps gesteigert werden. Damit ist er nun 0,4 fps schneller als ein vergleichbarer Northwood.

Die Leistungsratings wurden entsprechend aktualisiert. Die größte prozentuale Veränderung betrug 0,2 Prozent. An der Belegung der Plätze hat sich also rein gar nichts verändert und entsprechend hat auch das Fazit weiterhin Bestand.