16/26 GeForce FX5900, FX5200 Ultra und Ti4800 im Test : Roundup von nV15 bis nV35

, 16 Kommentare

Aquanox

AN1 'Magellan'

  • In diesem Test wollten wir wissen, wie sich nun die Verkaufsversion von AquaNox, die oftmals als Bundle aktuellen Grafikkarten beilag, auf eben diesen spielen lässt. Wie zu erwarten war, sind die durchschnittlichen fps deutlich höher als z.B. beim stark pixel- und vertexshaderlastigen Aquamark.
    Getestet wurde die Magellan-Zwischensequenz nach den Einstellungen der Benchmark-Vorgabe des 3D-Center, d.h. mit vollen Details, die jeder Grafikkarte besonders durch die bis zu sechs Texturschichten auf dem Meeresboden das Äußerste abverlangen.

  • Weitere Informationen: Aquanox.de

  • Download: Aquanox.de (Demo)
AN 1 Magellan 1024 default
    • GF FX5900 Ultra (256MB)
      144,3
    • GF FX5800 Ultra
      140,3
    • GF FX5900 (128MB)
      130,2
    • GF FX5900 XT (400/350)
      126,9
    • GF FX5800
      117,1
    • GF4 Ti4800
      93,9
    • GF4 Ti4200 (64MB)
      75,5
    • GF FX5600 Ultra
      73,3
    • GF FX5600
      62,6
    • GF FX5200 Ultra
      56,7
    • GF3 Ti200
      43,1
    • GF2 Ultra
      41,5
    • GF FX5200 (128Bit, 128MB)
      38,4
    • GF4 MX 440 (64MB)
      31,7
    • GF2 MX (32MB, 183MHz RAM)
      18,3

Viel Multi-Texturing, ein CPU-Limit erst oberhalb von 300 Bildern pro Sekunde und nur moderater Hunger nach Bandbreite - zumindest bei DirectX 8-fähigen Karten. So läßt sich AquaNox charakterisieren und gleichzeitig auch der kleine Vorsprung, den die FX 5200 gegenüber der ihr eigentlich knapp an Texelfüllrate überlegenen MX 440 hat, erklären. Denn im Gegensatz zu letzterer kann sie hier mehrere Rendering-Passes, von der die MX 440 bis zu drei Stück inklusive jeweils dem Zwischenspeichern im Framebuffer zu erledigen hat, zusammenfassen. Selbiges und ihr verbesserter Speichercontroller verhilft auch der GeForce 3 Ti 200 zu einem Vorsprung vor der GeForce 2 Ultra.

AN 1 Magellan 1024 Qualität
  • 2xAA / 4xAF:
    • GF FX5800 Ultra
      64,2
    • GF FX5900 Ultra (256MB)
      64,1
    • GF FX5900 (128MB)
      57,5
    • GF FX5900 XT (400/350)
      56,3
    • GF FX5800
      52,7
    • GF FX5600 Ultra
      34,2
    • GF4 Ti4800
      34,1
    • GF FX5600
      29,4
    • GF4 Ti4200 (64MB)
      28,2
    • GF FX5200 Ultra
      26,3
    • GF2 Ultra
      19,0
    • GF FX5200 (128Bit, 128MB)
      17,7
    • GF4 MX 440 (64MB)
      17,4
    • GF3 Ti200
      17,2
  • 4xAA / 8xAF:
    • GF FX5900 Ultra (256MB)
      47,3
    • GF FX5800 Ultra
      47,2
    • GF FX5900 (128MB)
      42,9
    • GF FX5900 XT (400/350)
      41,5
    • GF FX5800
      39,5
    • GF FX5600 Ultra
      25,5
    • GF FX5600
      21,6
    • GF4 Ti4800
      21,5
    • GF FX5200 Ultra
      16,1
    • GF FX5200 (128Bit, 128MB)
      10,9

Bedingt durch die große Anzahl an Texturschichten und auch durch das im Wasser umhertreibende, halbtransparente und damit das HSR der GeForces behindernde Plankton (oder was auch immer das sein soll), sinkt die Leistung trotz mittlerweile der dritten Generation der Multisampling-Hardware selbst bei nur zweifacher Kantenglättung um mehr als 50%. Die Color Compression der FX 5600 und aufwärts, zeigen gegenüber der GeForce 4-Serie aber durchaus Wirkung.

AN 1 Magellan 1280 default
    • GF FX5900 Ultra (256MB)
      95,4
    • GF FX5800 Ultra
      91,5
    • GF FX5900 (128MB)
      85,1
    • GF FX5900 XT (400/350)
      83,0
    • GF FX5800
      75,6
    • GF4 Ti4800
      64,0
    • GF4 Ti4200 (64MB)
      49,0
    • GF FX5600 Ultra
      47,3
    • GF FX5600
      40,4
    • GF FX5200 Ultra
      37,0
    • GF3 Ti200
      28,2
    • GF2 Ultra
      26,2
    • GF FX5200 (128Bit, 128MB)
      25,0
    • GF4 MX 440 (64MB)
      21,2
    • GF2 MX (32MB, 183MHz RAM)
      11,3

Eine etwas homogenere Leistungskurve erwartet uns in 1280x1024. Die einzigen, etwas größeren Sprünge bestehen zwischen Ti 4800 und Ti 4200, sowie FX 5200 Ultra und der GeForce 3 Ti 200.

AN 1 Magellan 1280 Qualität
  • 2xAA / 4xAF:
    • GF FX5900 Ultra (256MB)
      42,5
    • GF FX5800 Ultra
      42,0
    • GF FX5900 (128MB)
      37,8
    • GF FX5900 XT (400/350)
      36,6
    • GF FX5800
      34,3
    • GF4 Ti4800
      22,6
    • GF FX5600 Ultra
      22,3
    • GF FX5600
      19,0
    • GF4 Ti4200 (64MB)
      17,5
    • GF FX5200 Ultra
      17,0
    • GF2 Ultra
      11,8
    • GF4 MX 440 (64MB)
      11,3
    • GF FX5200 (128Bit, 128MB)
      11,3
    • GF3 Ti200
      10,8
  • 4xAA / 8xAF:
    • GF FX5800 Ultra
      30,9
    • GF FX5900 Ultra (256MB)
      30,9
    • GF FX5900 (128MB)
      27,9
    • GF FX5900 XT (400/350)
      27,0
    • GF FX5800
      25,9
    • GF FX5600 Ultra
      16,6
    • GF FX5600
      14,0
    • GF4 Ti4800
      13,4
    • GF FX5200 Ultra
      10,3
    • GF FX5200 (128Bit, 128MB)
      6,8

Selbst an 2xFSAA sollte man hier vielleicht lieber nur mit einer FX 5800 oder einem schnelleren Modell denken - zu gering ist die Leistungsfähigkeit selbst der GeForce 4 Ti-Reihe, die ansonsten gut mithält, in diesem Setting.

AN 1 Magellan 1600 default
    • GF FX5900 Ultra (256MB)
      68,4
    • GF FX5800 Ultra
      65,1
    • GF FX5900 (128MB)
      60,9
    • GF FX5900 XT (400/350)
      59,3
    • GF FX5800
      53,4
    • GF4 Ti4800
      43,2
    • GF4 Ti4200 (64MB)
      34,7
    • GF FX5600 Ultra
      33,4
    • GF FX5600
      28,3
    • GF FX5200 Ultra
      26,3
    • GF3 Ti200
      19,7
    • GF2 Ultra
      17,8
    • GF FX5200 (128Bit, 128MB)
      17,6
    • GF4 MX 440 (64MB)
      15,3
    • GF2 MX (32MB, 183MHz RAM)
      7,0

Die Grafikpracht, die dieses mittlerweile auch schon etwas betagte Spiel in 1600x1200 noch immer an den Tag legt, fordert ihren Tribut. Unter einer Ti 4800 beginnt der Spielspaß doch schon zu leiden und die Leistungsfähigkeit der kleinen FX-Modelle ist im Falle der FX 5600 nur noch knapp ausreichend beziehungsweise kaum noch sinnvoll zu nutzen bei der FX 5200.

AN 1 Magellan 1600 Qualität
  • 2xAA / 4xAF:
    • GF FX5900 Ultra (256MB)
      31,0
    • GF FX5800 Ultra
      30,4
    • GF FX5900 (128MB)
      27,5
    • GF FX5900 XT (400/350)
      26,6
    • GF FX5800
      24,7
    • GF FX5600 Ultra
      15,9
    • GF4 Ti4800
      15,0
    • GF FX5600
      13,3
    • GF FX5200 Ultra
      12,1
    • GF4 Ti4200 (64MB)
      11,9
    • GF4 MX 440 (64MB)
      7,6
    • GF FX5200 (128Bit, 128MB)
      7,5
    • GF3 Ti200
      7,4
    • GF2 Ultra
      6,8
  • 4xAA / 8xAF:
    • GF FX5900 Ultra (256MB)
      22,8
    • GF FX5800 Ultra
      22,3
    • GF FX5900 (128MB)
      19,8
    • GF FX5900 XT (400/350)
      19,2
    • GF FX5800
      18,6
    • GF FX5600 Ultra
      11,3
    • GF FX5600
      9,4
    • GF4 Ti4800
      9,3
    • GF FX5200 Ultra
      7,3
    • GF FX5200 (128Bit, 128MB)
      4,8

Wenn schon, denn schon - und zwar entweder eine FX 5800 Ultra oder eine FX 5900 Ultra für FSAA und AF in Aquanox in dieser Auflösung. Und selbst da muss man Kompromisse eingehen. 4xAA und 8xAF verbieten sich eigentlich von selbst.

Auf der nächsten Seite: AN2 'Neopolis'