18/26 GeForce FX5900, FX5200 Ultra und Ti4800 im Test : Roundup von nV15 bis nV35

, 16 Kommentare

Unreal Tournament 2003

Demo 'FlyBy'

  • Das vielgespielte Unreal Tournament 2003 ist zwar schon seit langem auch in der Vollversion erhältlich, für diesen ersten Benchmark benutzen wir jedoch nur die Demo, was den Vorteil hat, dass jeder auch ohne Erwerb des Vollpreisproduktes die Benchmarks nachvollziehen kann.
    Obwohl erst im letzten Jahr erschienen und graphisch durchaus beeindruckend, zieht Unreal Tournament 2003 gerade einmal die DirectX7-Register. Es ist zwar durchaus richtig, dass Pixelshader DX8-kompatibler Grafikkarten Verwendung finden, jedoch geschieht dies ausschließlich zur Performance-Steigerung. Das Spiel sollte auf einer Hardware-TnL-fähigen DirectX7-Karte genauso aussehen, wie es das auf DirectX-8 Karten tut.
    Der im Demo integrierte Benchmark besteht aus zwei, eigentlich eher vier Teilen. Es werden nacheinander, mit jeweils zwischenzeitlich erfolgendem Engine-Neustart der Außenlevel Antalus und der Innenlevel Asbestos zunächst ohne Feindeinwirkung im so genannten Timedemo-Modus, also so schnell als möglich, durchflogen und der hieraus gebildete Mittelwert liefert den hier verwendeten "FlyBy"-Score.

  • Weitere Informationen: UnrealTournament2003.com

  • Download: UnrealTournament2003.com (Demo)
UT2003 Demo FlyBy 1024 default
    • GF FX5900 Ultra (256MB)
      213,96
    • GF FX5900 XT (400/350)
      212,34
    • GF FX5900 (128MB)
      211,53
    • GF FX5800 Ultra
      209,61
    • GF FX5800
      208,05
    • GF4 Ti4800
      180,37
    • GF4 Ti4200 (64MB)
      149,13
    • GF FX5600 Ultra
      141,09
    • GF FX5600
      122,43
    • GF FX5200 Ultra
      107,91
    • GF3 Ti200
      83,57
    • GF FX5200 (128Bit, 128MB)
      75,13
    • GF4 MX 440 (64MB)
      69,55
    • GF2 Ultra
      60,03
    • GF2 MX (32MB, 183MHz RAM)
      28,11

Vorab hier ein Wort der Warnung: Wie bereits in unserem FX5950-Preview berichtet, leidet insbesondere UT2003 am zunehmenden Optimierungswahn von nVidias Treiberabteilung. Im Gegensatz zu anderen hier getesteten Spielen, kommt die reduziert-trilineare Filterung, bei der nur mehr ein schmaler Streifen zwischen zwei Mip-Levels in den Genuß trilinearer Filterung kommt und der Rest mit bilinearem Filter auskommen muss, im Detonator 45.23 auch schon bei UT2003 vor!

Unter diesem Aspekt ist die ausgesprochen gute Leistung der gesamten FX-Reihe, insbesondere auch der kleineren Modelle mit nur halber Texelfüllrate, im Vergleich zum Abschneiden in den meisten anderen Spielen, hier doch beträchtlich zu relativieren.

UT2003 Demo FlyBy 1024 Qualität
  • 2xAA / 4xAF:
    • GF FX5900 Ultra (256MB)
      175,80
    • GF FX5800 Ultra
      169,19
    • GF FX5900 (128MB)
      161,08
    • GF FX5900 XT (400/350)
      146,87
    • GF FX5800
      146,79
    • GF FX5600 Ultra
      94,11
    • GF FX5600
      79,15
    • GF FX5200 Ultra
      73,14
    • GF4 Ti4800
      66,55
    • GF4 Ti4200 (64MB)
      54,45
    • GF FX5200 (128Bit, 128MB)
      47,62
    • GF4 MX 440 (64MB)
      31,79
    • GF3 Ti200
      27,91
    • GF2 Ultra
      24,44
  • 4xAA / 8xAF:
    • GF FX5900 Ultra (256MB)
      165,15
    • GF FX5900 (128MB)
      147,78
    • GF FX5900 XT (400/350)
      141,57
    • GF FX5800 Ultra
      133,36
    • GF FX5800
      111,18
    • GF FX5600 Ultra
      76,88
    • GF FX5600
      64,40
    • GF FX5200 Ultra
      49,39
    • GF4 Ti4800
      48,82
    • GF FX5200 (128Bit, 128MB)
      31,54

Schaltet man noch AF und FSAA hinzu, so kommen für die normale Spieletauglichkeit recht unrealistische Werte heraus. Fast könnte man meinen, die FX5200 sei zu Größerem geboren, läßt sie doch die ansonsten hartnäckig ähnlich schnelle GeForce4 MX440 um mehr als 50% hinter sich. Auch die FX5600-Modelle können sich hier zu deutlich von den GeForce4-TI absetzen, als dass man das Ergebnis als repräsentativ ansehen könnte.

UT2003 Demo FlyBy 1280 default
    • GF FX5900 Ultra (256MB)
      200,27
    • GF FX5800 Ultra
      194,57
    • GF FX5900 (128MB)
      187,77
    • GF FX5900 XT (400/350)
      184,11
    • GF FX5800
      173,83
    • GF4 Ti4800
      123,77
    • GF4 Ti4200 (64MB)
      101,12
    • GF FX5600 Ultra
      96,79
    • GF FX5600
      82,99
    • GF FX5200 Ultra
      73,49
    • GF3 Ti200
      57,45
    • GF FX5200 (128Bit, 128MB)
      50,49
    • GF4 MX 440 (64MB)
      47,20
    • GF2 Ultra
      39,43
    • GF2 MX (32MB, 183MHz RAM)
      17,67

Auch in 1280 tut sich die Kluft zwischen den großen FXen und der GeForce4 TI unerwartet weit auf - so weit zwar, wie man in etwa aufgrund der gesteigerten Taktraten erwarten könnte, allein, man bekommt es nur höchst selten zu Gesicht.

Nichts desto trotz, UT2003-Spieler werden sich freuen. Die gebotene Mehrleistung nimmt man sicherlich dankbar mit - wäre da nicht der Wermutstropfen, daß man keine Möglichkeit hat, die höchstmögliche Filterqualität anders zu erreichen, als durch Installation eines älteren Treibers.
Dies finden wir sehr bedauerlich und hoffen, daß nVidia in Zukunft auf solche Maßnahmen verzichtet, denn auch wenn sie manchmal schwer nachzuweisen sind - unentdeckt bleiben sie über kurz oder lang sicherlich nicht!

UT2003 Demo FlyBy 1280 Qualität
  • 2xAA / 4xAF:
    • GF FX5900 Ultra (256MB)
      130,03
    • GF FX5800 Ultra
      122,21
    • GF FX5900 (128MB)
      114,22
    • GF FX5800
      101,99
    • GF FX5900 XT (400/350)
      101,77
    • GF FX5600 Ultra
      63,82
    • GF FX5600
      52,36
    • GF FX5200 Ultra
      48,95
    • GF4 Ti4800
      44,49
    • GF FX5200 (128Bit, 128MB)
      30,62
    • GF4 Ti4200 (64MB)
      26,95
    • GF3 Ti200
      18,88
    • GF2 Ultra
      16,16
    • GF4 MX 440 (64MB)
      15,38
  • 4xAA / 8xAF:
    • GF FX5900 Ultra (256MB)
      117,97
    • GF FX5900 (128MB)
      103,16
    • GF FX5900 XT (400/350)
      97,69
    • GF FX5800 Ultra
      91,15
    • GF FX5800
      75,70
    • GF FX5600 Ultra
      50,05
    • GF FX5600
      41,15
    • GF FX5200 Ultra
      32,21
    • GF4 Ti4800
      31,19
    • GF FX5200 (128Bit, 128MB)
      20,27

Genug jetzt des Lamentierens - wenden wir uns lieber UT2003 zu.

Die Color Compression in Verbindung mit Early-Z scheint gut anzuschlagen. Verdeutlicht wird dies durch den Vorsprung, den die FX5600 vor der höher getakteten FX5200 Ultra einfahren kann. Die Leistung der großen FX-Modelle liegt beinahe doppelt so hoch, wie die der Mainstream-Garde. Geschuldet sicherlich zu guten Teilen der zweiten TMU, die man im nV30 und nV35 pro Pipeline verbaut hat, aber auch dem doppelt so fein unterteilten Speichercontroller und nicht zuletzt natürlich den höheren Taktraten.

UT2003 Demo FlyBy 1600 default
    • GF FX5900 Ultra (256MB)
      153,75
    • GF FX5800 Ultra
      145,56
    • GF FX5900 (128MB)
      136,38
    • GF FX5900 XT (400/350)
      131,27
    • GF FX5800
      120,66
    • GF4 Ti4800
      82,57
    • GF4 Ti4200 (64MB)
      66,85
    • GF FX5600 Ultra
      64,47
    • GF FX5600
      54,93
    • GF FX5200 Ultra
      49,13
    • GF3 Ti200
      38,37
    • GF FX5200 (128Bit, 128MB)
      33,12
    • GF4 MX 440 (64MB)
      31,18
    • GF2 Ultra
      25,15
    • GF2 MX (32MB, 183MHz RAM)
      0,00
      Hinweis: Benchmark startet nicht

Die mittlerweile ziemlich knappen 32MB der GeForce2 MX reichen nicht mehr aus, um den Benchmark in 1600x1200 zu fahren - einstellige FPS wären sowieso die unerquickliche Folge gewesen.

Aber auch so ist alles unterhalb einer FX5200 Ultra, also trotz Optimierung auch der normalen FX5200, nur noch ziemlich zuckelig durch die FlyBy-Level Antalus und Asbestos zu bewegen gewesen. Erst die 5600 und höher lassen einen Anflug von Spaß beim Betrachten des Grafikdemos aufkommen.

UT2003 Demo FlyBy 1600 Qualität
  • 2xAA / 4xAF:
    • GF FX5900 Ultra (256MB)
      89,19
    • GF FX5800 Ultra
      77,99
    • GF FX5900 (128MB)
      77,68
    • GF FX5900 XT (400/350)
      68,24
    • GF FX5800
      63,55
    • GF FX5600 Ultra
      40,80
    • GF FX5200 Ultra
      32,33
    • GF FX5600
      31,90
    • GF4 Ti4800
      28,83
    • GF FX5200 (128Bit, 128MB)
      18,89
    • GF4 Ti4200 (64MB)
      15,71
    • GF3 Ti200
      7,68
    • GF4 MX 440 (64MB)
      6,03
    • GF2 Ultra
      5,48
  • 4xAA / 8xAF:
    • GF FX5900 Ultra (256MB)
      75,05
    • GF FX5900 (128MB)
      63,00
    • GF FX5900 XT (400/350)
      60,32
    • GF FX5800 Ultra
      52,38
    • GF FX5800
      43,02
    • GF FX5600 Ultra
      29,77
    • GF FX5600
      23,68
    • GF FX5200 Ultra
      21,16
    • GF4 Ti4800
      19,85
    • GF FX5200 (128Bit, 128MB)
      13,00

Da man den FlyBy nicht spielen kann, sollte man hier auch nicht von spielbaren Frameraten reden, die eigentlich nur FX5800 aufwärts, insbesondere mit 4xAA und 8xAF, zustande bringen. Wir sind gespannt, inwieweit die Erfahrungen aus dem FlyBy mit dem nun folgenden realen Match korrelieren. Ab in die Pyramide!

Auf der nächsten Seite: Vollversion 'Pyramid'