News : Zehn neue ARM9 Prozessoren von Cirrus Logic

, 0 Kommentare

Aufbauend auf ihrem ARM9-Embedded-Prozessor EP9312 hat Cirrus Logic jetzt zehn neue ARM9-basierende Embedded-Prozessoren vorgestellt: den EP9301, EP9303, EP9304, EP9305, EP9306, EP9307, EP9309, EP9310, EP9311 und EP9315.

Sie eignen sich für digitale Medien-Server ebenso wie für Audio-/Video-Jukeboxen, Telematik-Kontrollsysteme, intelligente Controller im Heimbereich, Multiraum-Stereo-Audio-Systeme, Internet-Radios, Industriesteuerungen, KVM-Controller, biometrische Sicherheitssysteme oder GPS-Geräte. Mit ihrer neuen Produktserie baut Cirrus seine bereits große Auswahl an ARM9-basierenden Embedded-Prozessoren weiter aus.

Der EP9301 und EP9315 ist ab sofort erhältlich und für beide Prozessoren stehen Engineering Development Kits zur Verfügung. Alle anderen neuen Mitglieder der ARM9-basierten Embedded-Prozessorlinie werden im Laufe des dritten Quartals 2004 in Musterstückzahlen an Cirrus-Kunden ausgeliefert. Der EP9312 ist jetzt reif für die Serienproduktion.

Technische Features des EP9301 und EP9315

Der EP9301 ist die Einstiegslösung mit ARM9-Technologie und nutzt eine beachtliche Auswahl integrierter Peripherie in einer vollständigen Systemumgebung zu extrem wettbewerbsfähigen Preisen. Die Schlüsseleigenschaften beinhalten CPU-Geschwindigkeiten von bis zu 166 MHz, 66 MHz für den externen Bus, Integration eines 1/10/100 Base-T-Ethernet Media Access Controllers (MAC) und zwei USB 2.0-Host -Anschlüsse.

Der EP9315 ist ein hoch integrierter 'System-on-a-Chip'-Prozessor, der auf dem Feature-Set des EP9312 aufbaut und für das Design einer Vielzahl von Konsum- und Industrie-Applikationsprodukten dienen kann. Er eignet sich ideal für fortschrittliche Applikationen, deren Funktionen zu wettbewerbsfähigen Preisen stark integriert sein müssen. Der EP9315 bietet CPU-Geschwindigkeiten von bis zu 200 MHz und einen 100 MHz schnellen Bus. Er integriert einen Ethernet MCA, PCMCIA-Unterstützung, Zweikanal-IDE und drei USB 2.0-Hosts. Der EP9315 unterstützt außerdem ein 18-Bit-Display, Touchscreen und Ziffernblock und bietet auch einen separaten Grafikbeschleuniger für grundlegende Grafikfunktionen wie Block Copies. Der EP9315 verarbeitet unterschiedlichste Audiolösungen, unterstützt bis zu sechs Kanälen an I2S 24-Bit-Audio und kann standardkonforme Audio-Algorithmen wie AAC, MP3 und Windows Media codieren und decodieren.