News : A64 3400+ Sockel 939 Sandra-Benchmarks

, 24 Kommentare

Neben dem Grantsdale-G konnten wir Sandra 2003 auch über ein System mit Athlon 64 3400+ (512 KB) auf dem ausstehenden Sockel 939 laufen lassen, auf dem der Prozessor ebenfalls ein duales Speicherinterface erhalten wird.

Das System, das über drei Speicherslots verfügt, war jedoch nur im Single-Channel-Modus konfiguriert und so fielen unsere Ergebnisse praktisch identisch mit denen des Athlon 64 3400+ aus. Also keinerlei Überraschung oder Einbrüche, die auf den neuen Kern ("Newcastle") zurückzuführen sein könnten. Den Umstand, dass der Athlon 64 auf dem Sockel 939 nur über 512 KB Cache verfügen wird, konnten wir leider auf die Schnelle nicht weiter begutachten. Sandra 2003 zeigt sich hiervon weitestgehend unbeeindruckt. Morgen ist auch noch ein Tag.

Sandra 2003
Angaben in Punkten
  • Dhrystone ALU:
    • Athlon 64 3400+ S754
      8.962
    • Athlon 64 3400+ S939
      8.953
  • Whetstone FPU:
    • Athlon 64 3400+ S754
      3.333
    • Athlon 64 3400+ S939
      3.326
  • Whetstone SSE2:
    • Athlon 64 3400+ S754
      4.609
    • Athlon 64 3400+ S939
      4.508
  • Multimedia MMX/SSE2:
    • Athlon 64 3400+ S754
      12.359
    • Athlon 64 3400+ S939
      12.323
  • Multimedia FPU:
    • Athlon 64 3400+ S754
      13.579
    • Athlon 64 3400+ S939
      13.530

System Socket 754: A64 3400+ (2,2 GHz 1 MB Cache), MSI K8T Neo, 1024 MB DDR400 (single Channel)
System Socket 939: A64 3400+ (2,2 GHz 512 KB Cache), **** nForce 3 250, 1024 MB DDR400 (single Channel)