News : Digitales Fernsehen wird kopiergeschützt

, 33 Kommentare

Aus der Zusammenarbeit zwischen HP und Philips ging ein neuer Kopierschutz hervor, der verhindern soll, dass im digitalen Fernsehen ausgestrahltes Material mehrmals vervielfältigt wird. Der neue Schutz erlaubt zwar das einmalige Aufnehmen, die dann jedoch geschützten Medien sollen sich nicht weiter kopieren lassen.

Der als „Broadcast Flag“ bezeichnete Schutz der digitalen Übertragungen soll bereits im nächsten Jahr als Standard festgelegt werden. Geräte, die das Aufzeichnen von Sendungen auf Speicher zulassen, müssen ab dem nächsten Jahr über die Broadcast Flag verfügen. Wird nun ein mit dem Schutzsiegel versehener Film ausgestrahlt und möchte der Endnutzer diesen beispielsweise auf DVDs brennen, so kann er das auch weiterhin. Der für den privaten Gebrauch kopierte Film kann aber, so das Vorhaben von Philips und HP, nicht ohne Weiteres auf andere Medien weiter übertragen werden.

Die neue Kopierschutztechnik soll mit den DVD Standards DVD+R, DVD+RW sowie der Double Layer Version von DVD+R kompatibel sein. Es ist jedoch wahrscheinlich, dass auch andere Medien demnächst mit dem Broadcast Flag Verfahren versehen werden.