News : GDDR 3 Speicher in nVidia-Karten

, 14 Kommentare

Wie nVidia heute bekannt gab, plant man aktuelle und zukünftige Grafikchipsätze mit neuem GDDR 3 Speicher auszurüsten. Die neue Technik soll hierbei vor allem die Gesamtgeschwindigkeit anheben, grenzt den Spielraum der Ingenieure aber ebenso weniger ein.

Mit der „Graphics Double Data Rate 3“ (kurz GDDR 3) genannten Speichertechnologie planen die Chiphersteller, höhere Taktraten bei gleichzeitig geringerer Stromaufnahme zu realisieren. Die somit erhöhte Bandbreite würde der Grafikkartenperformence nicht wenig zu Gute kommen, gilt diese doch oft als limitierender Faktor.

Die ersten mit GDDR 3 Speicher ausgerüsteten Grafikkarten basieren auf der GeForce FX 5700 Ultra GPU und werden bereits in den kommenden Wochen von nVidias Add In Partnern vertrieben. Dem geneigten User stehen also ab Mitte März Grafikkarten mit neuem Speicher von folgenden Herstellern offen: Albatron, Asus, BFG Technologies, eVGA.com, Gainward, Gigabyte, Leadtek, MSI, Palit Microsystems, Point of View, PNY Technologies, Sparkle und XFX, eine Division von Pine.