News : Intel bringt neue Low-Voltage-Xeons

, 6 Kommentare

Die Euphorie war groß, als Intel bekannt gab, dass man mit dem neuen Xeon DP mit Codenamen „Nocona“ erstmals auch eine 64-Bit-Erweiterung bei seinen x86-Prozessoren einführen will. Mit neuen Low-Voltage-Varianten dieses Prozessors möchte Intel weiterhin die eigene Position festigen.

Ursprünglich bereits für das dritte Quartal geplant, wird man wohl erst im vierten Quartal auch die stromsparenden Xeons auf den neuen Kern umstellen. Wie hoch man mit den Taktfrequenzen in diesem Jahr noch gehen wird, ist jedoch weitestgehend unbekannt. Ein Modell mit einer Geschwindigkeit von 2,8 GHz steht bereits jetzt zur Diskussion. Die aktuellen Low-Voltage-Xeons takten mit 1,6, 2,2 und 2,4 GHz und werden bei einer Kernspannung von 1,3 Volt betrieben. Laut Hersteller Intel sind diese - neben den in diesem Segment auch gut verkauften Pentium Ms - besonders gut für kleine Serverracks geeignet, bei denen es auf einen möglichst geringen Energieverbrauch und eine niedrige Verlustleistung ankommt.

Natürlich werden die neuen Low-Voltage-Prozessoren auf Basis des Nocona-Kerns nicht nur schneller getaktet sein. Neben einer wohl noch niedrigeren Spannung, werden diese natürlich auch die Features des großen Bruders haben. So wurde der Level-1-Cache auf 16 kB vergrößert, der Trace-Cache ist nun 16K µOps groß (der Prescott fasst hier „nur“ 12K Einträge) und der Level-2-Cache bringt es nun auf stolze 1024 kB. Ebenfalls verändert wurde der Frontside-Bus, der mit 200 MHz (800 MHz QDR) nun äquivalent zu den Pentium 4 Prozessoren getaktet wird. Ebenfalls mit von der Partie: SSE3 und verbessertes HyperThreading, das wohl vor allem im Serversegment großen Anklang finden wird.

Da die aktuellen Chipsätze für Xeon-CPUs nur auf einen FSB von 533 MHz ausgelegt sind, wird für die neueste Generation wohl auch eine neue Chipsatzriege folgen. Diesbezüglich ist der Lindenhurst - besser bekannt unter dem Kürzel „E7710 “ - im Gespräch. Dieser Chipsatz soll neben DDR2-Speicher und PCI Express eben auch den 800 MHz schnellen Frontside-Bus auf der Liste der Feature stehen haben.