News : nVidia bringt neue Quadro-Lösungen

, 8 Kommentare

nVidia stellte Dienstag dieser Woche mit der Quadro FX 600 PCI und der Quadro FX 700 gleich zwei neue professionelle 3D Grafiklösungen in der Einstiegsklasse vor. Bei der Quadro FX 600 PCI handelt es sich um eine PCI-Lösung mit 256 MB Grafikspeicher.

Diesem steht ein 128 Bit breites Speicherinterface zur Seite. Bei der passiv gekühlten Quadro FX 700 hat sich nVidia für 128 MB Grafikspeicher mit einem 256 Bit breiten Interface entschieden. Die von nVidia veröffentlichen Leistungswerte sprechen dabei eine klare Sprache. Im SPEC Vierperf 7.1.1 Test "ugs-03" erreicht die Quadro FX 600 PCI magere 9,7 fps, die Quadro FX 700 erreicht 31,5 Bilder pro Sekunde. Im Vergleich dazu erreicht das aktuelle Highend-Produkt der Quadro-Serie, die Quadro FX 3000, in diesem Test 45,3 fps.

Die zwei neuen Quadro-Lösungen werden ab April dieses Jahres verfügbar sein und von den Partnern PNY (USA und Europa) und von Leadtek (asiatisch/pazifischer Raum) sowie von ELSA (Japan) vertrieben. PNY hat entsprechende Produkte bereits angekündigt und verlangt für die PNY Quadro FX 600 PCI 899 Euro, die PNY Quadro FX 700 wechselt für 799 Euro den Besitzer.