AMD Athlon 64 FX-53 mit 2,4 GHz im Test : Nägel mit Köpfen

, 14 Kommentare
AMD Athlon 64 FX-53 mit 2,4 GHz im Test: Nägel mit Köpfen

Die Athlon 64 FX-Familie bekommt Zuwachs: Nachdem seit dem 23. September 2003 ein 2,2 GHz schneller Athlon 64 FX-51 einsam seine Runden dreht, gesellt sich nun ein 2,4 GHz schnelles Modell mit der Modellnummer „FX-53“ hinzu. Bereits diese Daten zeigen, dass AMD in den letzten Wochen und Monaten dazugelernt hat. Während sich der FX-51 mittels Luftkühlung im Durchschnitt nur auf 2,30 GHz, bestenfalls auf 2,35 GHz bringen lies, meistert der Neue nun mühelos die 2,4 GHz.

Doch nicht nur an der Taktschraube konnte AMD drehen. Auch weitere Verbesserungen sind in den FX-53 eingeflossen, welcher von Anfang an im neuen „CG“-Stepping ausgeliefert wird. Was dies für den täglichen Einsatz bedeutet und wie sich der Athlon 64 FX-53 gegen die starke Konkurrenz behaupten kann, sollen die folgenden Seiten aufzeigen.

Lesezeichen

Da es möglich ist, dass in diesem Artikel auf bestehendes Wissen aus älteren Prozessortests zurückgegriffen wird, ist es für alle, die etwas "mehr" wissen möchten, keinesfalls verkehrt, auch einen Blick in unsere älteren Berichte (Ausschnitt) zu werfen.

Wer darüber hinaus noch an der Prozessoren-Geschichte von AMD und Intel interessiert ist, wird an den Artikeln „Intels Prozessor History - Der Weg vom Intel 4004 bis zum Pentium 4“ und „AMD Prozessor History - Ein Überblick vom K5 bis zum Athlon XP“ seine wahre Freude haben. Wer mehr über die AMD Hammer-Architektur erfahren möchte, der ist in unserem 57 Seiten langen Launch-Artikel zum Athlon 64 und Athlon 64 FX richtig.

Auf der nächsten Seite: Übersicht