AMD Athlon 64 FX-53 mit 2,4 GHz im Test: Nägel mit Köpfen 24/25

Thomas Hübner 14 Kommentare

Leistungsrating (Fortsetzung)

Eines der interessantesten Ergebnisse ist sicherlich das Leistungsrating für Spiele. Wer die Einzeltests betrachtet hat, dem dürfte das Ergebnis eigentlich schon klar sein.

Leistungsbewertung Spieleperformance

  • 3DMark2001SE - Nur Gesamtergebnis
  • 3DMark03 - Nur Gesamtergebnis
  • Aquamark 3 - Nur TiScore
  • Comanche 4
  • Gunmetal
  • Quake 3 Arena
  • Serious Sam TSE
  • Splinter Cell
  • Unreal Tournament 2003 - Nur Botmatch
  • Warcraft 3
  • X-2 The Threat


Spiele-Rating
Angaben in Prozent
    • Athlon 64 FX-53 (Dual DDR400)
      99,3
    • Athlon 64 FX-51 (Dual DDR400)
      96,2
    • Intel Pentium 4 EE 3,40 GHz (Dual DDR400)
      95,8
    • AMD Athlon 64 3400+ (Single DDR400)
      95,7
    • Intel Pentium 4 EE 3,20 GHz (Dual DDR400)
      93,2
    • AMD Athlon 64 3200+ (Single DDR400)
      92,2
    • Intel Pentium 4 3,40 GHz (Dual DDR400)
      90,2
    • AMD Athlon 64 3000+ (Single DDR400)
      89,4
    • Intel Pentium 4 3,20 GHz (Dual DDR400)
      87,9
    • Intel Pentium 4 3,20E GHz (Dual DDR400)
      86,6
    • Intel Pentium 4 3,00 GHz (Dual DDR400)
      85,5
    • Intel Pentium 4 3,00E GHz (Dual DDR400)
      83,8
    • Intel Pentium 4 2,8C GHz (Dual DDR400)
      82,7
    • AMD Athlon XP 3200+ (Dual DDR400)
      82,7
    • Intel Pentium 4 2,80E GHz (Dual DDR400)
      80,6
    • Intel Pentium 4 2,4C GHz (Dual DDR400)
      76,1
    • AMD Athlon XP 2500+ (Dual DDR333)
      73,3

Spiele - hier fühlt sich die gesamte Hammer-Architektur pudelwohl. Die niedrigen Speicherlatenzen und der hohe Speicherdurchsatz lassen Computerspiele zu neuen Höchstformen auflaufen. Bereits der Athlon 64 FX-51 (aber auch der Athlon 64 3400+) rückten dem Pentium 4 Extreme Edition 3,4 GHz gefährlich nahe, dem FX-53 ist nun vergönnt, die Messlatte deutlich nach oben zu schrauben.

Gesamtleistung

  • Audio- & Videoencoding
  • Sonstigen Applikationen
  • Spieleperformance
Gesamt-Rating
Angaben in Prozent
    • Intel Pentium 4 EE 3,40 GHz (Dual DDR400)
      97,3
    • Athlon 64 FX-53 (Dual DDR400)
      95,6
    • Intel Pentium 4 EE 3,20 GHz (Dual DDR400)
      93,5
    • Intel Pentium 4 3,40 GHz (Dual DDR400)
      92,1
    • Athlon 64 FX-51 (Dual DDR400)
      91,1
    • AMD Athlon 64 3400+ (Single DDR400)
      89,5
    • Intel Pentium 4 3,20 GHz (Dual DDR400)
      88,9
    • Intel Pentium 4 3,20E GHz (Dual DDR400)
      87,2
    • Intel Pentium 4 3,00 GHz (Dual DDR400)
      85,3
    • AMD Athlon 64 3200+ (Single DDR400)
      84,9
    • Intel Pentium 4 3,00E GHz (Dual DDR400)
      83,4
    • AMD Athlon 64 3000+ (Single DDR400)
      82,7
    • Intel Pentium 4 2,8C GHz (Dual DDR400)
      81,6
    • Intel Pentium 4 2,80E GHz (Dual DDR400)
      79,5
    • AMD Athlon XP 3200+ (Dual DDR400)
      78,2
    • Intel Pentium 4 2,4C GHz (Dual DDR400)
      73,6
    • AMD Athlon XP 2500+ (Dual DDR333)
      68,0

Das Gesamtergebnis kann sich sehen lassen. Zwar kann der derzeit schnellste Extreme Edition seinen ersten Platz in unseren Benchmarks verteidigen. Jedoch ist der FX-53 eben jenem auf den Fersen. Der voraussichtlich 820 Euro teure FX-53 wird von zwei 900 Euro Boliden, den Mitgliedern der Intel Extreme Edition-Familie, eingekesselt.

Auf der nächsten Seite: Preis-/Leistungverhältnis