6/8 Vier S-ATA Festplatten im Test : Samsung, WD, Seagate und Maxtor im Vergleich

, 60 Kommentare

HD-Tune & PCMark

Hier setzen wir neue Benchmark Programme ein, daher können wir leider auch keinen Bezug mehr zu bereits getesteten Geräten herstellen. Beim HD-Tune haben wir auf Grund der detaillierten grafischen Darstellung der Ergebnisse auf die Tabellenform verzichtet und veröffentlichen hier Screenshots der Software. Beim PCMark04 1.10 wurden nur die HDD-Tests durchgeführt, diese zeigen wir wieder in der gewohnten Diagrammform. Der PCMark04 emuliert bei seinen Tests realistische Festplattenzugriffe und fasst diese zu einer Punktezahl zusammen. Wie sich diese Punkte genau zusammen setzen, kann man der Dokumentation entnehmen.

Samsung SP1614C
Samsung SP1614C
WD1200JD
WD1200JD
Maxtor 6Y200MO
Maxtor 6Y200MO
Seagate 7200.7
Seagate 7200.7

Dass Samsung eine andere Lese- und Cachestrategie hat als die Mitbewerber, zeigen die Bilder recht deutlich. Auch die hohen Zugriffszeiten der SpinPoint werden durch HD-Tune noch einmal bestätigt, hier zeigen die anderen Festplatten deutlich näher beieinander liegende Werte. Die hohen Temperaturwerte der Maxtor kann man ebenfalls gut nachvollziehen.

PCMark04 1.10
Angaben in Punkten
    • Maxtor DiamondMax Plus 9
      4.932
    • Samsung Spinpoint P80
      4.830
    • Seagate Barracuda 7200.7
      4.722
    • WD Caviar SE
      4.328

Die Maxtor Festplatte kann sich mit über 100 Punkten Vorsprung an die Spitze setzen, die sonst so schnelle WD Caviar SE wird auf den letzten Platz verwiesen und zeigt einen recht hohen Abstand zu den anderen Geräten.

Arbeitsgeschwindigkeit

Ähnlich wie schon im PCMark04, stellt auch der Winbench anhand von selbstlaufenden Applikationen den Alltag nach und bewertet daran die Leistungsfähigkeit von Festplatten.

Winbench 99 2.0 Business
    • WD Caviar SE
      16.100
    • Maxtor DiamondMax Plus 9
      16.000
    • Seagate Barracuda 7200.7
      14.767
    • Samsung Spinpoint P80
      14.367
Winbench 99 2.0 Highend
    • Maxtor DiamondMax Plus 9
      44.333
    • Samsung Spinpoint P80
      37.700
    • WD Caviar SE
      37.033
    • Seagate Barracuda 7200.7
      36.800

Trotz ihrer Stärken beim Lesen und Schreiben kann die Samsung hier nicht ganz überzeugen. Die Maxtor liegt mit ihrem P-ATA Zwilling beim Business Wert gleichauf, aber beim Highend Wert jedoch rund 5.000 Zähler weiter vorne. Also bestätigt die Praxis nicht ganz das, was die Theorie versprochen hat? Werfen wir dazu einen Blick auf unseren Kopiertest.

Kopiergeschwindigkeit

Was und wie getestet wurde, haben wir bereits im Kapitel Benchmark geklärt. Gespannt waren wir auf die Zeiten, die von den Festplatten benötigt wurden.

Kopieren P-ATA - S-ATA
Angaben in Sekunden
    • Samsung Spinpoint P80
      29,0
    • Maxtor DiamondMax Plus 9
      32,8
    • Seagate Barracuda 7200.7
      40,3
    • WD Caviar SE
      40,6
Kopieren S-ATA - S-ATA
Angaben in Sekunden
    • Samsung Spinpoint P80
      41,0
    • Maxtor DiamondMax Plus 9
      54,3
    • Seagate Barracuda 7200.7
      57,5
    • WD Caviar SE
      97,6

Und hier kam dann doch wieder das Aufatmen, denn die theoretisch guten Werte der Samsung werden hier eindrucksvoll bestätigt. Kann die Maxtor beim Kopieren von der P-ATA Festplatte noch mithalten, müssen sich beim Kopieren auf der Testfestplatte alle ein Beispiel an der Samsung SpinPoint P80 nehmen. Gute 13 Sekunden schneller als das Mittelfeld, die Western Digital fällt bei diesem Test völlig aus dem Rahmen und lässt sich extrem viel Zeit, um die Daten zu vervielfältigen.

Auf der nächsten Seite: Lautstärke