News : Wie schnell ist Intels Extreme Graphics 3?

, 7 Kommentare

Natürlich interessiert nicht nur uns die Frage, welche Leistung der Intel Extreme Graphics 3 entlockt werden kann. Mit lauffähigen Platinen des Grantsdale G mit aktivierter onboard Grafik sieht es auf den meisten Ständen jedoch eher mau aus. Der Windows-Betrieb scheint schon jetzt kein Problem zu sein.

Unsere Versuche auch die Intel Extreme Graphics 3 einem Test zu unterziehen, scheiterte spätestens beim Starten des Benchmarks, wenn sich das System mit Fehlermeldungen verabschiedete. Dies liegt in erster Linie an sehr frühen Treiberversionen, die sich momentan im Umlauf befinden. Erfreulich ist jedoch, dass Intels Extreme Graphics 3 offenbar passiv gekühlt sein wird und selbst im 3D-Modus keine aktive Kühlung voraussetzt. Dies wurde uns jedoch, wenn auch nicht offiziell, von dem ein oder anderen Hersteller in Aussicht gestellt. Über die Leistung sind nur sehr vage Gerüchte im Umlauf. Man munkelt, dass Intels Extreme Graphics 3 mehr als zweimal so schnell sein wird, wie nVidias nForce2-Lösung. Auf erste Vergleichswerte müssen wir aber wohl noch eine Weile warten, bis die Treiber und Bios-Versionen ausgereifter sind.

Weitere Einzelheiten zu Intels Extreme Graphics 3 hatten wir bereits vor einigen Tagen gemeldet.