News : Microsoft eröffnet F&E-Zentrum in Aachen

, 4 Kommentare

Microsoft hat heute sein erstes deutsches F&E-Zentrum in Aachen offiziell eröffnet. Der Schwerpunkt in Microsofts europäischem Innovationszentrum (EMIC) wird vorrangig auf der anwendungsorientierten Forschung und Entwicklung liegen, heißt es in einer entsprechenden Aussendung.

Die Forschungsarbeit konzentriert sich demnach auf die drei Bereiche Web-Services, Technologien für Sicherheit und Datenschutz sowie drahtlose Technologien. „Das EMIC unterstreicht, welch hohe Priorität Innovation für Microsoft hat und wie wichtig es uns ist, unseren Beitrag zu den Anstrengungen überregionaler, nationaler und regionaler Forschungs- und Entwicklungsprojekte zu leisten“, sagte Jean-Philippe Courtois, CEO von Microsoft EMEA. Microsoft gibt nach eigenen Angaben jährlich etwa 20 Prozent seines Umsatzes für Forschung und Entwicklung aus. Im Jahr 2004 werden rund 6,8 Mrd. Dollar in diesen Bereich fließen.

Das EMIC-Team in Aachen soll in den kommenden Monaten auf 20 Mitarbeiter erweitert werden. Zurzeit arbeiten dort zwölf Wissenschaftler aus sieben europäischen Ländern. Leiter ist Pierre-Yves Saintoyant. Das EMIC in Aachen ist das vierte F&E-Zentrum in Europa. Weitere Zentren betreibt Microsoft in Großbritannien, Dänemark und Irland.