News : Dothan bald mit FSB533 und 2,13 GHz

, 17 Kommentare

Intels neuer Pentium M mit Dothan Kern ist kaum mehr als ein Tag auf der Welt, kreisen schon die nächsten Informationen über Intels Zugpferd im Mobile Sektor durchs Netz. Erfolgte gestern der Launch der neuen Modelle bis 2 GHz, soll der 90-nm-Prozessor noch in diesem Jahr die 2,13 GHz erreicht haben.

2,13 GHz hören sich im ersten Moment wenig an, sind es doch nur 133 MHz mehr als jetzt. Das Hauptmerkmal liegt viel mehr im Frontside-Bus, welcher sein doch eher "betagtes" 400-MHz-Kleid abstreift und auf etwas fortschrittlichere 533 MHz erhöht wird. Dies betrifft jedoch nur die normale Variante des Dothan-Kerns, die Stromsparmodelle Low-Voltage und Ultra-Low-Voltage bleiben von dieser Erhöhung unberührt.

Im dritten, respektive vierten Quartal soll die WLAN-Sparte der Centrino-Technologie um einen weiteren Chip mit der Bezeichnung 2915ABG erweitert werden, welcher alle derzeit gängigen Wireless LAN-Standards (802.11a/b/g) unterstützt. Des Weiteren warten auch neue Celeron Ms auf ihren Startschuss, welche zwar auf dem Dothan basieren, aber sich mit einem auf 1 MB halbierten Cache und etwas geringeren Taktraten begnügen müssen.