News : E-Mail-Services: Das Rennen um mehr Speicherplatz

, 9 Kommentare

Zwischen den verschiedenen Anbietern von E-Mail-Services ist ein regelrechter Wettkampf um mehr Speicherplatz entbrannt. Lycos Europe hat angekündigt, mit Googles Gmail-Service gleichziehen und seinen Usern ebenfalls 1 GB an Speicherplatz anbieten zu wollen. Der Service soll fünf Euro monatlich kosten.

Google enteilt indessen laut einem Bericht des Branchendienstes Cnet in andere Speicher-Dimensionen und bietet ausgewählten Usern seit gestern 1 TB an Speicherplatz.

1 TB (Terabyte) bedeutet die vielfache Speicherkapazität einer durchschnittlichen Festplatte. Es ist aber noch unklar, bis zu welchem Limit Google sein derzeitiges Speicherlimit tatsächlich anhebt, unter welchen Konditionen und für welche User. Erste von Cnet befragte User zeigten sich jedenfalls über das schier unendliche Speicherlimit angetan: „Es ist großartig, obwohl ich gar nicht weiß, was ich mit all dem Speicherplatz anfangen soll“, zitiert der Branchendienst einen Nutzer.

Ganz konkret ist jedenfalls das neue Angebot von Lycos Europe an seine User. Die Kunden des Internet-Portal-Betreibers können künftig über bis zu 1 GB an Speicherplatz verfügen, müssen dafür aber bezahlen. Dafür stehen den Nutzern ein werbefreier E-Mail-Dienst, 50 Accounts sowie eine Wunschdomain zur Verfügung.

Update

Entgegen anders lautender Meldungen wird Google den Speicherplatz für sein E-Mail-Service Gmail nicht auf 1 TB erhöhen. Es wird bei den bisher geplannten 1 GB bleiben.