News : Microsoft empfielt 4-6 GHz für Longhorn

, 93 Kommentare

Ist es ein Scherz? Gute Frage! Die Seite MacTechNews vermeldet unter Berufung auf die Seite Microsoft-Watch, dass Windows Longhorn, der legitime Nachfolger von Windows XP einen Rechner mit Dual-Core 4 bis 6 GHz, 2 GB RAM, eine Festplatte mit 1 Terabyte, Gigabit Ethernet und einiges mehr benötigt.

Auch die Grafikkarte sollte drei Mal so schnell sein, wie alles was bisher da gewesen ist. Was man nun von diesen Aussagen halten mag sei jedem seine Sache. Fest steht, dass Longhorn frühestens in zwei Jahren das Licht der Welt erblickt und diese Hardware dann auch verfügbar sein wird - so hart das jetzt klingen mag. Heutzutage darf man über den Preis dieser Komponenten, wenn die Angaben denn stimmen sollten, gar nicht nachdenken - es würde den finanziellen Rahmen jedes Otto-Normal-Verbrauchers sprengen.

Zwar kommt Longhorn wohl nicht vor Ende 2006, aber trotzdem erscheinen die Anforderungen an einen normalen Heim-PC zu hoch. Dabei geht es nicht einmal nur um den Prozessortakt, der fast stimmen könnte, sondern viel mehr um das Drumherum, sprich Arbeitsspeicher und Festplatte, ganz zu schweigen von Gigabit Ethernet.