News : Spammer für sieben Jahre ins Gefängnis

Nachdem Howard Carmack im letzten Jahr von seinem Provider schon erfolgreich auf 16,4 Millionen Dollar Schadensersatz verklagt wurde, wandert der Versender von gut 825 Millionen „Spam-Mails“ nun für sieben Jahre hinter Gitter.

Und dies, obwohl das in den USA erst kürzlich neu erlassene Gesetz zur Spam-Bekämpfung nicht einmal zum Zuge kam, da die Anklage bereits vor dessen in Kraft treten eingereicht wurde. Vielmehr wurde Carmack des Betruges und Diebstahls fremder Identitäten - er hatte die E-Mails unter falschen Absendern und Namen verschickt - beschuldigt und für schuldig gesprochen.