News : BTX problematisch für den Athlon 64

, 38 Kommentare

Glaubt man neuesten, auf der diesjährigen Computex aufgetauchten Gerüchten, so könnte sich das neue Mainboard-Format BTX zu einem wahren Problem für AMD entwickeln. Die Ursache hierfür ist in der im Rahmen dieses Standards vorgesehen Anordnung von Speicher und Prozessor zu suchen.

Der BTX-Standard
Der BTX-Standard

Da AMD beim Athlon 64 den Speichercontroller direkt im Prozessor unterbrachte - in Folge dessen die Speicherlatenzzeiten deutlich gesenkt und der Speicherdurchsatz erheblich erhöht werden konnte - gilt es bei diesen Mainboards die Wegstrecken zum Speicher möglicht kurz und vor allem gleich lang zu halten. Diese ideale Position hat im Rahmen des BTX-Layouts natürlich die Northbridge erhalten, die bisher den Speichercontroller enthielt und dies bei Intels zukünftigen Lösungen auch weiterhin enthalten wird. Der Prozessor dagegen wird bei BTX am äußeren Rand platziert, um dessen thermische Verlustleistung effektiv aus dem Gehäuse zu befördern. Ganz klar, hierbei kann es sich nicht um die ideale Platzierung für den Athlon 64 handeln. Dennoch sollte sich mit einer gehörgen Ingenieurs-Leistung auch dieses Problem lösen lassen. Bleibt nur die Frage, wer sich dieser Herausforderung wird annehmen müssen. Da Mainboard-Hersteller zum jetztigen Zeitpunkt von BTX alles andere als begeistert sind, wird diese Arbeit wohl an AMD selbst hängen bleiben.