News : Handyverkäufe auf Rekordhoch

, 34 Kommentare

Laut einer Studie der IT-Marktforscher Gartner hat der weltweite Absatz von Mobiltelefonen im ersten Quartal 2004 erneut um 34 Prozent zugelegt. In den ersten Monaten dieses Jahres wurden insgesamt 153 Mio. verkauft.

Für das Gesamtjahr 2004 wird mit 600 Mio. verkauften Handys gerechnet. Besonders der Boom im asiatischen Raum (vor allem China) und das wieder erstarkte Interesse an neuen Modellen würden, laut Gartner, für den Anstieg der Verkaufszahlen verantwortlich sein.

Nokia gehörte nicht zu den Gewinnern des Handybooms. Der finnische Mobilfunkriese hatte laut einem vom Bostoner Marktforschungsinstitut Strategy Analytics Ende April veröffentlichten Bericht einen signifikanten Rückgang bei den Marktanteilen von 34,9 Prozent auf 29,2 Prozent im selben Zeitraum des Vorjahres zu verzeichnen.