News : Inoffizieller ForceWare für jedes Windows

, 11 Kommentare

nVidias Treiberpolitik schreibt in diesen Tagen ihre ganz eigene Geschichte. Wartet die Kundschaft schon seit einer halben Ewigkeit auf einen neuen offiziellen Treiber, sickern Tag für Tag in den letzten Wochen Betatreiber in Form von 6x.xx an die Öffentlichkeit.

Gesteht man der Presse schon mal den einen oder anderen Treiber offiziell zu, wie letzte Woche der 61.45er für PCI-Express-Karten, steht der kaufende Kunde immer noch beim fast vier Monate alten ForceWare 56.72. Rund 15 Versionen eines 60er Treiber sind bis dato an die Öffentlichkeit gelangt. Heute betrifft dies den ForceWare 61.71 für Windows 2000/XP und seit langem auch mal wieder einen Windows 98/ME Treiber, der auf die Versionsnummer 61.21 hört. Der Windows 98/ME-Treiber ist dabei mit dem Datum vom 14. Mai 2004 schon ein wenig älter, Version 61.71 ist mit einem Alter von acht Tagen derzeit der neueste für Windows 2000/XP. Wie immer weiß zur Zeit keiner wie es um die Performance der neuen Treiber bestellt ist. Hier gilt natürlich wie bei allen inoffiziellen Treibern: Testen auf eigene Gefahr. Aber die wird, um den Kreis zum Anfang zu schließen, bei nVidias Politik der Treiberveröffentlichung wohl jeder schon einmal mehr oder weniger freiwillig eingegangen sein.