News : Intels Geschäftsquartal läuft gut

, 4 Kommentare

Wenige Tage vor dem Ablauf des zweiten Geschäftsquartals 2004 korrigiert der Halbleiterhersteller die Umsatzprognosen nach oben. So verschieben sich die Voraussagungen nicht unerheblich an die obere Grenze.

Intel erwartet demnach einen Quartalsumsatz von 8,0 bis 8,2 Milliarden US-Dollarn. Bisherige Prognosen gingen zwar auch von einem maximalen Umsatz von 8,2 Milliarden US-Dollarn aus, die Umsatzspanne fiel aber, gekennzeichnet durch den Minimalwert von 7,6 Milliarden US-Dollarn, deutlich größer aus.

Grund für die klar umrissenen und als positiv zu wertenden Quartalsergebnisse seien, so Intel, eine über den Erwartungen liegende Nachfrage an Flash-Speicherchips. Der Absatz von Prozessoren entspricht in etwa den Erwartungen des Chipgiganten und und konnte im Vergleich zum Vorjahr leicht zulegen.

Intels zweites Geschäftsquartal endet am 26. Juni 2004, mit der Bekanntgabe der finalen Zahlen ist also in diesem Zeitraum zu rechnen.