News : Seti@home 2 (Boinc!) noch in dieser Woche?

, 32 Kommentare

Auf den neu gestalteten Webseiten des Seti@home-Projektes der Universität zu Berkeley ist es nun möglich, für die bisherigen Accounts durch Eingabe der bislang genutzten E-Mail-Adresse einen Zugangskey zu erhalten.

Mit diesem ist es möglich, seinen Account für das neue, Boinc! getaufte Projekt freizuschalten. Neben den über 5.000.000 Usern wurden auch die Teams komplett aus der alten Datenbank übernommen. Eine offizielle Stellungnahme aus Berkeley steht derzeit noch aus.

Mit welchen Kosten die Suche nach außerirdischen Lebensformen verbunden sein kann, haben wir kürzlich in unserem Artikel zum Energieverbrauch aktueller Prozessoren dargelegt.