News : Sony verkauft Musik im BigMac-Paket

, 25 Kommentare

Das Musiklabel Sony Music hat einen Vertriebsdeal mit der Fastfood-Kette McDonalds abgeschlossen. McDonalds wird mit jedem BigMac einen Gutschein für einen Gratis-Download beim Online-Musikdienst Connect als Bonus verkaufen.

Der Deal ist weniger als Vertriebs-, sondern eher als Promotiondeal zu sehen. Die Promotion startet am 8. Juni in den USA, Puerto Rico und Kanada. Frankreich, Deutschland und Großbritannien folgen Anfang Juli. Es ist geplant, dass weitere Länder im Laufe des Jahres folgen werden.

Sony hat schon in der Vergangenheit gerne mit neuen Formen des Vertriebs experimentiert. Der Deal mit McDonalds ähnelt einer Kooperation mit Pepsi vor etwa zwei Jahren. Damals verweigerte sich die Musikindustrie noch dem Online-Vertrieb von Musik, kommerzielle Musikservices setzten sich erst mit dem Start von Apples iTunes im vergangenen Jahr durch. Deshalb wurde die Sony-Musik von Pepsi damals auf CDs und CD-ROMs unter Volk gebracht. Mit dem Online-Dienst Connect könnte dem Modell mehr Erfolg beschert sein als der Pepsi-Kooperation. Es ist auch bisher nicht bekannt, ob beim Sony-McDonalds-Deal Geld zwischen den beiden Unternehmen fließt oder es sich um eine reine Promotion-Vereinbarung handelt, von der beide Unternehmen profitieren wollen.