8/9 Dell Latitude D505 im Test : Celeron M als Konkurrenz für den Pentium M?

, 12 Kommentare

Spielebenchmarks

Beliebt bei Jung und Alt gehören natürlich auch Spiele zum Testrepertoire. Bei diesem Test fiel dieser Abschnitt jedoch etwas kürzer aus als sonst, da bereits im Vorfeld klar war, dass Intels Extreme Graphics 2 kein sinnvolles Spielen ermöglichen wird. Aus diesem Grund haben wir uns exemplarisch für Unreal Tournament 2003 entschieden. Das Botmatch ist dabei sehr viel CPU limitierter als der Flyby-Modus, so dass beide Test in zwei Auflösungen durchgeführt wurden.

Unreal Tournament 2003 - Flyby
  • 800x600x32:
    • Samsung P30
      85,75
    • Dell Latitude D505
      28,53
  • 1024x768x32:
    • Samsung P30
      54,95
    • Dell Latitude D505
      19,39

Auch in 800x600 reicht die Leistung des Latitude D505 bzw. der integrierten Grafik nicht aus, um durchgehend ein ruckelfreies Bild auf den Monitor zu werfen. Das Samsung P30 mit Radeon Mobility 9200 überzeugt hier schon eher. Auch in 1024x768 reicht beim Samsung P30 die Leistung noch aus, um durchschnittlich nahezu 55 Bilder pro Sekunde zu erzeugen.

Unreal Tournament 2003 - Botmatch
  • 800x600x32:
    • Samsung P30
      51,99
    • Dell Latitude D505
      17,85
  • 1024x768x32:
    • Samsung P30
      37,33
    • Dell Latitude D505
      12,69

Das Botmatch liefert erfahrungsgemäß weniger Bilder pro Sekunde als der Flyby-Modus und so muss über die Leistung des Latitude D505 in diesem Benchmark wohl nichts mehr gesagt werden.

Auf der nächsten Seite: Fazit