7/7 Maxtor MaXLine III 250 GB im Test : Mit NCQ und 16 MB Cache an die Spitze?

, 16 Kommentare

Fazit

Die Maxtor MaXLine III mit 250 GB ist eine ausgewachsene Festplatte, die mit neuester Technik glänzen kann. Die 16 MB Cache machen sich leider kaum bemerkbar und auch die Native Command Queing (NCQ) hilft allem Anschein nach (noch) nicht. Ob das an der Hardware liegt, sei es die Festplatte oder der Controller, oder ob der Treiber hier eine nicht unwichtige Rolle spielt, vermögen wir derzeit nicht zu sagen. Ganz ausgereift scheint die neue Technik jedenfalls noch nicht zu sein. Zumindest fällt es uns schwer, mit den verwendeten Messmethoden den theoretischen Vorteil praktisch nachzuweisen. Allerdings wollen wir hier nicht behaupten, dass dieser Vorteil nicht existiert. Mit anderen Messmethoden, die wir versuchen werden auszuloten, mag sich ein Vorteil für die neue Technik einstellen.

Wer für die Zukunft gerüstet sein möchte und in absehbarer Zeit den Kauf eines Mainboards mit AHCI-Technik plant, der sollte auf jeden Fall auch ein Auge auf die Maxtor MaXLine III-Serie werfen. Derzeit durchlaufen die MaXLine III weltweite Qualitätstests. Die Auslieferung ist für das kommende Quartal geplant - dementsprechend ist dieser Test auch nur als Vorschau auf zukünftige Produkte anzusehen. Seagate ist der zweite große Hersteller, der S-ATA-Festplatten mit NCQ-Technik angekündigt hat. Die Entwicklung bei den Datenträgern bleibt also auch nicht stehen. Natürlich werden wir unsere Leser auf dem Laufenden halten, um vielleicht doch noch den Vorteil durch die neuen Techniken nachzuweisen.

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.