9/20 X800 Pro, XT PE und GeForce 6800 GT, Ultra im Test : Neue Chipgeneration mit neuen Treibern

, 89 Kommentare

Multitexturing-Füllrate

  • Der Templemark ist, genau wie der vorherige Fablemark, ursprünglich ein Demonstrationsprogramm von PowerVR gewesen. Da er jedoch eine Menge aktueller Features, wie Hardware-TnL, Bump Mapping und bis zu sechs Texturlagen in einem Durchgang unterstützt, eignet er sich auch gut als unabhängiger Benchmark, der garantiert nicht auf nVidia- oder ATi-Chips optimiert ist.
    Getestet wurde mit folgender Kommandozeile: [InstallDir]\templedemov1-0-6.exe -benchmark"

  • Weitere Informationen: PowerVR.com

  • Download: PowerVR.com
TempleMark v1.06
    • GeForce 6800 GT
      236,7
    • GeForce 6800 Ultra
      236,4
    • GeForce FX 5950 Ultra
      214,0
    • Radeon X800 XT "PE"
      212,9
    • GeForce FX 5800 Ultra
      211,6
    • Radeon X800 Pro
      211,0
    • Radeon 9800 XT
      205,9
    • Radeon 9600 XT
      153,6
    • GeForce 4 Ti 4800
      133,8
    • Radeon 9700 Pro
      129,6
      Hinweis: sehr langsam im Poolraum

Glaubten wir Anfangs noch, mit rund 215 FPS am Systemlimit angekommen zu sein, bewiesen uns die 6800er GeForces, dass auch hier noch etwas die Radeons davon abhält, ihrem vollen Potential zu entsprechen.

Interessant, aber für das Doppel-Duell an der Spitze unerheblich, ist der Treiberfehler, der die Radeon 9700 Pro (und nur diese!) in dem Raum mit dem Wasserbassin zu einem deutlich sichtbaren Einbruch in der FPS-Rate zwingt. Dies trat auch mit älteren Catalyst-Treibern auf, so dass hier offenbar ein Workaround für einen Fehler entfernt wurde, der bsw. im Chip der Radeon 9800 XT nicht mehr enthalten ist.

TempleMark v1.06 Qualität
  • 2xAA / 2xAF:
    • GeForce 6800 Ultra
      235,6
    • GeForce 6800 GT
      235,3
    • Radeon X800 XT "PE"
      210,6
    • Radeon X800 Pro
      207,0
    • GeForce FX 5950 Ultra
      178,4
    • Radeon 9800 XT
      173,7
    • GeForce FX 5800 Ultra
      172,9
    • Radeon 9700 Pro
      82,1
      Hinweis: Slowdown im Poolroom
  • 4xAA / maxAF:
    • GeForce 6800 Ultra
      211,9
    • Radeon X800 XT "PE"
      206,3
    • GeForce 6800 GT
      196,1
    • Radeon X800 Pro
      195,5
    • GeForce FX 5950 Ultra
      153,2
    • Radeon 9800 XT
      137,8
    • GeForce FX 5800 Ultra
      128,5
    • Radeon 9700 Pro
      69,2
      Hinweis: Slowdown im Poolroom

Auch mit FSAA und AF, traditionellen Vorteilen in Sachen Leistung bei den Radeons, können diese zwar die alten Karten deutlich hinter sich lassen, aber erst mit unseren Maximaleinstellungen wirklich zur GeForce 6800 Reihe aufschließen.

MDolenc Fillrate Tester Triple-Texturing
Angaben in Punkten
  • default:
    • GeForce 6800 Ultra
      2.048
    • Radeon X800 XT "PE"
      1.815
    • GeForce 6800 GT
      1.810
    • Radeon X800 Pro
      1.211
    • GeForce FX 5950 Ultra
      864
    • GeForce FX 5800 Ultra
      845
    • Radeon 9800 XT
      760
    • Radeon 9700 Pro
      680
    • GeForce 4 Ti 4800
      507
    • Radeon 9600 XT
      407
  • 2xAA:
    • GeForce 6800 Ultra
      2.072
    • GeForce 6800 GT
      1.828
    • Radeon X800 XT "PE"
      1.777
    • Radeon X800 Pro
      1.194
    • GeForce FX 5800 Ultra
      873
    • GeForce FX 5950 Ultra
      735
    • Radeon 9800 XT
      690
    • Radeon 9700 Pro
      603
    • GeForce 4 Ti 4800
      448
    • Radeon 9600 XT
      370
  • 4xAA:
    • GeForce 6800 Ultra
      2.028
    • GeForce 6800 GT
      1.793
    • Radeon X800 XT "PE"
      1.642
    • Radeon X800 Pro
      1.127
    • GeForce FX 5800 Ultra
      818
    • Radeon 9800 XT
      696
    • GeForce FX 5950 Ultra
      669
    • Radeon 9700 Pro
      596
    • GeForce 4 Ti 4800
      343
    • Radeon 9600 XT
      326

Einen Teil der Erklärung für vorangegangene Phänomene bieten die Texturing-Tests aus MDolencs Füllraten-Tester. Je höher die Last auf die gesamte Karte wird, desto weniger stark können sich in diesem Test die Radeons in Szene setzen und bleiben hinter den Erwartungen zurück.

MDolenc Fillrate Tester Quad-Texturing
Angaben in Punkten
  • default:
    • GeForce 6800 Ultra
      1.541
    • Radeon X800 XT "PE"
      1.395
    • GeForce 6800 GT
      1.363
    • Radeon X800 Pro
      901
    • Radeon 9800 XT
      622
    • GeForce FX 5950 Ultra
      584
    • GeForce FX 5800 Ultra
      579
    • Radeon 9700 Pro
      548
    • GeForce 4 Ti 4800
      503
    • Radeon 9600 XT
      324
  • 2xAA:
    • GeForce 6800 Ultra
      1.556
    • GeForce 6800 GT
      1.374
    • Radeon X800 XT "PE"
      1.304
    • Radeon X800 Pro
      895
    • Radeon 9800 XT
      591
    • GeForce FX 5800 Ultra
      583
    • GeForce FX 5950 Ultra
      525
    • Radeon 9700 Pro
      513
    • GeForce 4 Ti 4800
      430
    • Radeon 9600 XT
      301
  • 4xAA:
    • GeForce 6800 Ultra
      1.529
    • GeForce 6800 GT
      1.355
    • Radeon X800 XT "PE"
      1.310
    • Radeon X800 Pro
      870
    • Radeon 9800 XT
      587
    • GeForce FX 5800 Ultra
      556
    • Radeon 9700 Pro
      508
    • GeForce FX 5950 Ultra
      488
    • GeForce 4 Ti 4800
      307
    • Radeon 9600 XT
      271

Bei vier genutzten Texturlagen verdeutlicht sich das zuvor gewonnene Bild nochmals - besonders die X800 Pro kann hier kaum überzeugen.

Doch lassen wir die graue Theorie hinter uns, da an dieser sowieso niemand Spielfreuden erleben wird und wenden uns echten Games zu - denn darauf kommt es an!

Auf der nächsten Seite: Spiele-Benchmarks