News : TFT LCD-Markt auf 9,2 Mrd. Dollar verdoppelt

, 5 Kommentare

Die Umsätze mit großflächigen TFT LC-Displays (größer als 10 Zoll) haben sich im ersten Quartal 2004 gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf 9,2 Mrd. Dollar mehr als verdoppelt. Die Zahl der ausgelieferten Displays stieg im Vergleich zum vierten Quartal des Vorjahres um sieben Prozent auf 32,1 Millionen an.

as hat jetzt der aktuelle TFT LCD-Bericht des US-Marktforschungsinstituts DisplaySearch ergeben. Die Profite der TFT LCD-Hersteller überstiegen demnach zwei Mrd. Dollar.

LCD-Monitor-Module konnten im ersten Quartal 2004 mit einem Wachstum von 55 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum aufwarten und erreichten 17,5 Mio. verkaufte Einheiten. Die Umsätze wurden mit 98 Prozent fast verdoppelt. Notebook-Panele legten um 50 Prozent auf 11,3 Mio. Einheiten zu. Die Umsätze in diesem Bereich stiegen um 103 Prozent an. Bei den LCD-TV-Modulen konnte die Anzahl der verkauften Panele mehr als verdreifacht werden und legte auf 2,35 Mio. zu. Der Umsatz wurde sogar mehr als verfünffacht.

Bei den TFT LCD-Herstellern hat der südkoreanische Konzern Samsung im ersten Quartal 2004 die Spitzenposition übernommen. Er steigerte seinen Marktanteil um 1,9 Prozent auf 23,5 Prozent und legte bei den verkauften Einheiten um 141 Prozent zu. Der ehemalige Spitzenreiter LG Philips LCD verliert 2,2 Prozent Marktanteile und muss sich mit nunmehr 20,8 Prozent mit dem zweiten Platz zufrieden geben, obwohl im Gegensatz zum Vorjahresquartal 82 Prozent mehr Panele verkauft worden sind. An dritter Position bleibt AU Optronics, die ihren Marktanteil um ein Prozent auf 13,2 Prozent steigern konnten. Bei den verkauften Einheiten legte der Display-Hersteller um 91 Prozent zu.