News : 61 Prozent der Deutschen sind online

, 16 Kommentare

Während vor nicht allzu langer Zeit mit Werbesprüchen wie "Ich bin drin, das war ja einfach" gelockt werden musste, wissen mittlerweile sechs von zehn deutschen Erwachsenen, wie sie ins Internet gelangen. Das Internet wird immer beliebter, und das auch bei der weiblichen Fraktion.

In Prozenten ausgedrückt verfügten im zweiten Quartal dieses Jahres 61 % der Deutschen über einen Internetanschluss. In den alten Bundesländern verfügen etwa 62 % der dort Lebenden über einen Internetzugang, in den neuen Bundesländern summiert sich diese Zahl auf einen Prozentwert von 53 %. Weiterhin sagt die Studie der Forschungsgruppe Wahlen Online (FGW Online GmbH) aus, dass bereits 69 % der deutschen Männer den Weg ins Internet gefunden haben. Bei den Frauen wissen etwa 53 %, wie sie sich das Onlinemedium zu Nutze machen.

Im Vergleich zum zweiten Quartal 2003 wuchs die Zahl der Deutschen, die einen Internetzugang nutzen, um 6 %. Unbeeinflusst von dem Neuzugang blieb die Interessenverteilung der Internetnutzer nahezu unangetastet. Das Vergleichen von Preisen (69 %) sowie das Einkaufen im Internet (55 %) bestimmen weiterhin die Handlung der in der Studie zusammengefassten Deutschen.

Nach wie vor ist das Internet ein Medium der höher Gebildeten: 82 Prozent der Deutschen mit Hochschulreife besitzen einen Internet-Zugang, bei Hauptschulabgängern sind es 40 Prozent. Bei den Selbstständigen sind mehr als drei Viertel (77 Prozent) online, während bei den Facharbeitern weniger als die Hälfte (46 Prozent) über einen Internet-Anschluss verfügt.