News : ATi Radeon X800 SE nur für den OEM-Markt

, 11 Kommentare

Nachdem wir am gestrigen Donnerstag berichtet hatten, dass als einer der ersten Systemintegratoren Dell angefangen hat, ATi Radeon X800 SE-Grafikkarten in den eigenen Systemen zu verkaufen, meldet sich ATi nun persönlich in Form des Europa-Pressesprechers Chris Hook zu Wort.

So sollen Radeon X800 SE-Karten nicht in den Retail-Markt gelangen und nur von OEMs wie Dell, HP oder Fujitsu-Siemens vertrieben werden. ATi erstickt somit sämtliche Hoffnungen auf eine neue Grafikkarte mit besonderen Übertaktungsqualitäten schon im Keim. Ursprünglich hatte man erwartet, dass ATi die Radeon X800 SE zu einem Preis von 299 US-Dollar gegen nVidias GeForce 6800 antreten lassen würde. Zu diesem Kampf der Mittelklasse-Giganten scheint es nun also nur im OEM-Markt zu kommen. ATis X800-Serie wird für den normalen Kunden also weiterhin nur aus X800 Pro, X800 XT und X800 XT „Platinum Edition“ bestehen. Für PCI Express gibt es derweil weiterhin nur die Radeon X800 und X800 XT „Platinum Edition“ zu kaufen.

Erst gestern berichteten wir, dass Dell seinen Kunden die X800 SE für PCI Express x16 als Updateoption anbietet. Für einen Aufpreis von 180 US-Dollar erhalten Kunden solch eine Grafikkarte, die die Radeon X300 der Standardkonfiguration ersetzt.