News : Ebay verdoppelt Gewinn

, 14 Kommentare

Das Internetauktionshaus Ebay hat im abgelaufenen zweiten Quartal 2004 seinen Nettogewinn auf 190,4 Mio. Dollar oder 0,28 Dollar pro Aktie mehr als verdoppeln können. Die Umsätze legten um 52 Prozent auf 773,4 Mio. Dollar zu, teilte Ebay heute mit.

Damit konnte das Unternehmen seine selbst getroffenen Prognosen von 760 Mio. Dollar Umsatz und 0,24 Dollar Gewinn pro Aktie deutlich überbieten.

„Das zweite Quartal war erneut ein großartiges Quartal für Ebay und wir haben mehr Vertrauen als je zuvor in das längerfristige Potenzial unseres Geschäftsmodells“, freute sich Ebay-CEO Meg Whitman. Die Zahl der registrierten Ebay-User stieg gegenüber dem Vorjahresquartal um 51 Prozent auf 114 Millionen an. Die Anzahl der aktiven User, die in den vergangen zwölf Monaten mitgeboten oder gekauft haben, legte um 41 Prozent auf 48 Millionen zu.

Für das Gesamtjahr hob Ebay seine Prognose an und erwartet nun für 2004 mit 3,185 Mrd. Dollar um 35 Mio. Dollar höhere Umsätze als in seiner vorangegangenen Prognose. Das Ergebnis pro Aktie wird statt bei 1,06 nun bei 1,1 Dollar erwartet. Im dritten Quartal soll der Umsatz bei 770 Mio. Dollar, der Gewinn pro Aktie bei 0,24 Dollar liegen.

Analysten und Aktionäre waren trotz der positiven Ergebnisse und der angehobenen Gewinnprognose nicht zufrieden mit den Ebay-Zahlen. Zum ersten Mal seit Bestehen sei der Umsatz bei Ebay gegenüber dem Vorquartal nur um 2,3 Prozent gestiegen, der Nettogewinn sogar gesunken, berichtet das Wall Street Journal. Die Prognose für das dritte Quartal sieht den Umsatz ebenfalls in ähnlicher Höhe wie im Quartal zuvor. Die Umsatzerwartung für das Gesamtjahr liegt laut New York Times außerdem unter den Erwartungen der Börsenanalysten von 3,2 Mrd. Dollar. Nachbörslich fiel die Ebay-Aktie an der New Yorker Börse um sechs Prozent.