News : Microsoft verkauft „Billig-Windows” in Asien

, 21 Kommentare

Der Softwareriese Microsoft vertreibt eine abgespeckte Windows XP Versionen im asiatischen Raum - dies geht aus aktuellen Informationen des Inquirers hervor. Damit würden sich frühere Berichte bestätigen, die von einer günstigen Windows Version sprechen.

Wie wir bereits Anfang Februar berichteten, zog Microsoft die Einführung einer „Starter Edition“ ihres aktuellen Betriebssystems Windows XP für den asiatischen Raum in Betracht. Explizit genannt wurde in diesem Zusammenhang Thailand, das mit der abgespeckten Version beliefert werden sollte. Microsoft versucht so, der günstigen Konkurrenz, allen voran der Linuxfraktion, entgegen zu wirken, da die ärmeren Länder sonst auf diese Alternativen umschwenken könnten.

Nun scheint sicher, dass Microsoft über den thailändischen Raum hinaus Starter Editionen von Windows XP an asiatische Regierungen verkauft hat. Welche dies im Detail sind, ist uns derzeit nicht bekannt. Unbekannt ist derzeit ebenso, wie sehr die Windows Versionen abgespeckt wurden und ob Microsoft nicht auch bald unter Druck stünde, die preisgünstigen Versionen in Europa und Nordamerika anzubieten.