MSI Mega 865 und ASUS T2-R im Test : Schlagabtausch der Multimediazwerge

, 9 Kommentare
MSI Mega 865 und ASUS T2-R im Test: Schlagabtausch der Multimediazwerge

In diesem Test vertreten sind ASUS und MSI, dessen Portfolio wir zu diesem Zwecke durchstöberten. Aufgrund des mangelnden Angebots von Mini-PCs für AMDs Athlon64-Generation beschränkten wir den heutigen Test auf Protagonisten mit Chipsätzen für Intels Sockel 478-Prozessoren. Dass auch hier kein Technikstillstand zu verzeichnen ist, sollte aber nach einem Blick auf die Barebones und deren Featureliste klar werden. So ist „Multimedia“ nicht mehr nur ein Schlagwort der bunten Werbung, allein die Fähigkeit der Radiofunktion rückt das Einsatzgebiet näher an das Wohnzimmer oder den Hobbyraum heran.

Die Tür zu eben jenen Gefilden öffnet sich jedoch weiterhin nicht nur aufgrund eines neuen Features. Nur wer in seiner Gesamtheit als Multimediainstrument überzeugen kann, dem soll der Spagat zwischen Rechenmaschine und Wohnzimmer-PC gelungen sein. Und so gehören auch in diesem Bericht umfangreiche Tests zum Prozedere, die nicht nur auf die Spieletauglichkeit ausgerichtet sind. Ebenso beäugt werden sollen das Design sowie die tatsächliche Umsetzung des ausgeschriebenen Fortschritts. Dass hier auch noch nicht alles so funktioniert, wie es soll, sei daher einmal vorweg genommen.

MSI - ASUS
MSI - ASUS

Lesezeichen

Auch an dieser Stelle sei ein Blick auf frühere Berichte angeraten. Denn auch wenn die beiden Vertreter des aktuellen Tests auf die direkte Konkurrenz durch ein Shuttleprodukt verzichten können, haben wir in früheren Tests bereits deren Vorzüge erörtert. Ein Blick lohnt sich, wenngleich der Überblick plattformübergreifend ausfällt.

Auf der nächsten Seite: Vorstellung der Probanden