News : Apple Expo: iMac G5 offiziell vorgestellt

, 28 Kommentare

Nach mehrmonatiger Verspätung wurde heute auf der Apple Expo in Paris endlich der neue iMac G5 der Öffentlichkeit präsentiert. Zur Auswahl stehen drei Modelle, zwei mit 17-Zoll-Display und eines mit 20-Zoll-Display. Die Features entsprechen dabei weitestgehend den bereits bekannten Gerüchten.

G5 iMac
G5 iMac

Die komplette Hardware verschwindet im etwa fünf Zentimeter schmalen Rahmen des neuen iMac, der auf einem Fuß aus Aluminium ruht und sich zwischen 25° und -5° neigen lässt. Mit einem optionalen VESA-Mount-Adapter kann der iMac jedoch auch an der Wand befestigt werden. Das recht schlichte Design dürfte wiedermal Anlass für allerlei Diskussionen sein und nicht jedermanns Geschmack treffen. Die Anschlüsse sind leicht erreichbar vertikal auf der rechten Rückseite aufgereiht. Ebenfalls auf der rechten Seite befindet sich das Slot-in-Laufwerk, dessen Funktionen sich je nach Modell unterscheiden. Die Kühlung erfolgt über drei hinter der Lautsprecher-Abdeckung befindliche Lüfter, deren Geräuschpegel im Ruhestand zusammen unter 25 db liegen soll. Die heiße Luft wird oben über einen Schlitz im Gehäuse abgeführt.

Ziemlich mager fällt die Grafikkartenbestückung der neuen iMacs aus. In allen drei Modellen ist standardmäßig eine GeForce FX 5200 Ultra mit 64 MB SDRAM verbaut, die zum ausgiebigen Spielen trotz Apples gegenteiliger Behauptungen wohl mehr als schlecht geeignet ist und auch optional - vermutlich auf Grund der Hitzeentwicklung - nicht durch ein stärkeres Modell ersetzt werden kann. Auch beim Arbeitsspeicher ist Apple äußerst geizig: Alle drei Modelle kommen standardmäßig mit mageren 256 MB DDR400 daher - für Upgrades müssen saftige Aufpreise gezahlt werden. So kostet eine Verdopplung auf 512 MB 80 Euro - potentielle Kunden sind also gut damit beraten, zusätzlichen Arbeitsspeicher beim Fachhändler statt direkt bei Apple zu ordern.

G5 iMac
G5 iMac
G5 iMac
G5 iMac

Stereo-Lautsprecher und ein Mikrofon sind bereits in das Gehäuse integriert. Im Lieferumfang enthalten sind Apple Keyboard, Apple Mouse und Modemkabel. Als Betriebssystem kommt Mac OS X Version 10.3 „Panther“ zum Einsatz. Außerdem liegt den iMacs ein unter anderem aus iLife (mit iTunes, iPhoto, iMovie, iDVD und GarageBand), AppleWorks, Nanosaur 2, Marble Blast Gold, Microsoft Office 2004 für Mac Testversion und Apple Hardware Test bestehendes Softwarepaket bei. Der Support umfasst 90-tägigen kostenlosen Telefon-Support und eine einjährige Herstellergarantie, die gegen einen Aufpreis von 207 Euro auf drei Jahre verlängert werden können.

iMac G5-Modelle
Modell 1,6GHz
17" Widescreen
1,8GHz
17" Widescreen
1,8GHz
20" Widescreen
Prozessor 1,6 GHz PowerPC G5
512 KB L2-Cache
1,8 GHz PowerPC G5
512 KB L2-Cache
1,8 GHz PowerPC G5
512 KB L2-Cache
FSB 533 MHz 600 MHz 600 MHz
native Auflösung 1440 x 900 Pixel 1440 x 900 Pixel 1680 x 1050 Pixel
Arbeistsspeicher 256 MB DDR 400
max 2 GB
256 MB DDR 400
max. 2 GB
256 MB DDR 400
max. 2 GB
Festplatte 80 GB S-ATA
(max. 250 GB)
7200U/Min.
80 GB S-ATA
(max. 250 GB)
7200U/Min.
160 GB S-ATA
(max. 250 GB)
7200U/Min.
opt. Laufwerk Slot-in Combo
DVD-ROM/CD-RW
Slot-in SuperDrive
DVD-R/CD-RW
Slot-in SuperDrive
DVD-R/CD-RW
Grafikkarte GeForce FX 5200 Ultra
64 MB DDR
GeForce FX 5200 Ultra
64 MB DDR
GeForce FX 5200 Ultra
64 MB DDR
Modem 56K V.92 56K V.92 56K V.92
WLAN AirPort Extreme optional AirPort Extreme optional AirPort Extreme optional
Bluetooth optional optional optional
Netzwerk 10/100 MBit/s Ethernet 10/100 MBit/s Ethernet 10/100 MBit/s Ethernet
Anschlüsse 2 x FireWire 400
3 x USB 2.0
2 x USB 1.1 (über Tastatur)
1 x Mini-VGA
1 x S-Video und
Composite-Videoausgang
2 x FireWire 400
3 x USB 2.0
2 x USB 1.1 (über Tastatur)
1 x Mini-VGA
1 x S-Video und
Composite-Videoausgang
2 x FireWire 400
3 x USB 2.0
2 x USB 1.1 (über Tastatur)
1 x Mini-VGA
1 x S-Video und
Composite-Videoausgang
Audio Kopfhörer-/optisch-digitaler Audioausgang, Audioeingang Kopfhörer-/optisch-digitaler Audioausgang, Audioeingang Kopfhörer-/optisch-digitaler Audioausgang, Audioeingang
Gewicht 8,4 kg 8,4 kg 11,43 kg
Preis 1.369 Euro 1.579 Euro 1.999 Euro

Wie bereits vermutet wurde, gibt es für den Bildungssektor auch ein Modell ohne optisches Laufwerk, zu dem allerdings bisher keine genauen Daten bekannt sind. Die neuen iMacs sollen ab Mitte September im Apple Store und im Fachhandel erhältlich sein.