News : Eine Mio. Dollar für Open-Source-Projekt

, 4 Kommentare

Businesssoftware-Spezialist Computer Associates (CA) hat einen Programmierwettbewerb mit Preisen im Gesamtwert von einer Mio. Dollar ausgelobt. Die Aktion soll Programmierer dazu bewegen, Tools zu entwickeln, die der Open-Source-Datenbank Ingres neue Nutzer bringen könnten.

Besonders benötigt werden Programme für die Migration von Daten und zur Einbindung der Datenbank in die Firmensysteme. Der Contest endet am 1. Februar 2005. Jedes neue Migrationstool könnte es CA erleichtern, die freie Datenbank an den Mann zu bringen und später für Services und Support zu kassieren. "Wir wollen die Einführungsrate von Ingres erhöhen", sagte CA-Manager Mark Barrenechea. Größtes Hindernis sind aber die fehlenden Hilfsmittel zur Konvertierung. Die großen Konzerne haben oft sehr viel in teure Datenbanken investiert und sind nicht gewillt, ohne weiteres auf die Open-Source-Variante umzuschwenken.

Ende Mai dieses Jahres hatte CA angekündigt, seine relationale Datenbank der Open-Source-Community unter einer hauseigenen Lizenzform zur Verfügung zu stellen. Erst am Dienstag letzter Woche hatte IBM den Code der Java-Software Cloudscape freigegeben. Den Wert der Software schätzt IBM auf 85 Mio. Dollar.