12/14 Inno3D GeForce 6800 Cool Viva im Test : Flüsterleise dank quasi passiver Kühlung

, 70 Kommentare

Half-Life 2 - Video Stress Test

Eigentlich sollte Half-Life 2 schon im September des Jahres 2003 erscheinen. Aus diesem Plan wurde allerdings nichts, denn ein Hacker klaute Teile des Quellcodes, die nun überarbeitet werden mussten. Bis nun Half-Life 2 wirklich erscheint, hat Entwickler Valve Software allerdings schon eine Beta-Version des Multiplayer-Teils veröffentlicht. Dies ist eine Portierung des erfolgreichen Spieles „Counter-Strike“ und hört auf den Namen „Counter-Strike: Source“.

In dieser Version hat man - zur Freude der weltweiten Hardwaretester - auch eine Benchmarkfunktion integriert, die allerdings wenig mit Counter-Strike zu tun hat. Diese bietet vielmehr einen kleinen Überblick über die von der Source-Engine gebotenen Features und testet so die Performance der Grafikkarte. Anti-Aliasing und anisotrope Filterung wurden im Spiel eingestellt und nicht durch den Treiber erzwungen. Verwendeten wir eine GeForce FX-Karte, zwang uns das Spiel den DirectX-8.1-Renderpfad auf, der weniger Details und keinen Pixel- und Vertexshader 2.0 beinhaltet. Zwar gibt es einen Konsolen-Befehl, mit dem man DirectX 9.0 auch auf FX-Karten erzwingen kann, allerdings zeigte dieser keinerlei Wirkung, da das Spiel immer noch auf den 8.1-Pfad zurückgriff, der doch wesentlich weniger Last auf die Grafikkarte legt. Die Werte der 5950 Ultra und der 5900 XT sind also durchaus mit Vorsicht zu genießen.

Half-Life 2 - Video Stress Test
  • 1024x768 "High":
    • ATi Radeon X800 XT "PE"
      152,35
    • nVidia GeForce 6800 Ultra
      151,62
    • nVidia GeForce 6800 GT
      146,99
    • ATi Radeon X800 Pro
      135,12
    • Inno3D GeForce 6800 Cool VIVA
      120,03
    • nVidia GeForce 6800
      113,69
    • ATi Radeon 9800 XT
      101,86
    • ATi Radeon 9800 Pro
      96,37
    • nVidia GeForce FX 5950 Ultra
      93,79
      Hinweis: DirectX 8.1
    • nVidia GeForce FX 5900 XT
      77,64
      Hinweis: DirectX 8.1
  • 1024x768 "High" 4xAA/8xAF:
    • ATi Radeon X800 XT "PE"
      133,59
    • nVidia GeForce 6800 Ultra
      115,57
    • nVidia GeForce 6800 GT
      103,28
    • ATi Radeon X800 Pro
      99,50
    • Inno3D GeForce 6800 Cool VIVA
      88,15
    • nVidia GeForce 6800
      79,28
    • ATi Radeon 9800 XT
      66,19
    • nVidia GeForce FX 5950 Ultra
      60,08
      Hinweis: DirectX 8.1
    • nVidia GeForce FX 5900 XT
      50,11
      Hinweis: DirectX 8.1
    • ATi Radeon 9800 Pro
      36,44
  • 1280x1024 "High":
    • ATi Radeon X800 XT "PE"
      139,36
    • nVidia GeForce 6800 Ultra
      129,69
    • nVidia GeForce 6800 GT
      120,01
    • ATi Radeon X800 Pro
      109,84
    • Inno3D GeForce 6800 Cool VIVA
      94,16
    • nVidia GeForce 6800
      85,40
    • ATi Radeon 9800 XT
      75,04
    • ATi Radeon 9800 Pro
      68,54
    • nVidia GeForce FX 5950 Ultra
      68,43
      Hinweis: DirectX 8.1
    • nVidia GeForce FX 5900 XT
      56,42
      Hinweis: DirectX 8.1
  • 1280x1024 "High" 4xAA/8xAF:
    • ATi Radeon X800 XT "PE"
      99,91
    • nVidia GeForce 6800 Ultra
      84,32
    • nVidia GeForce 6800 GT
      76,51
    • ATi Radeon X800 Pro
      75,14
    • Inno3D GeForce 6800 Cool VIVA
      56,64
    • nVidia GeForce 6800
      52,79
    • ATi Radeon 9800 XT
      49,14
    • nVidia GeForce FX 5950 Ultra
      42,98
      Hinweis: DirectX 8.1
    • nVidia GeForce FX 5900 XT
      34,06
      Hinweis: DirectX 8.1
    • ATi Radeon 9800 Pro
      30,47

Auch in Half-Life 2 treffen wir auf das mittlerweile altbekannte Bild. Hier kann sich das Cool Viva-Modell dank leicht erhöhter Taktraten von der GeForce 6800 absetzen und kommt durchaus an eine Radeon X800 Pro heran.

Auf der nächsten Seite: Performancerating