News : Asus bringt Handys, MP3-Player und TFTs

, 17 Kommentare

Asus, bisher größtenteils durch Mainboards, Grafikkarten und seit kurzem auch durch Notebooks bekannt, erweitert stetig seine Produktpalette. Bis Ende des Jahres sollen MP3-Player und TFTs ebenfalls mit dem Asus-Logo versehen werden.

Das Marketing der MP3-Player soll bereits im Oktober 2004 starten, unmittelbar darauf dann der Verkauf. Über Modelle und deren Preisgestaltung ist bis dato noch nichts bekannt, dies sollte sich aber in naher Zukunft ändern. Im Bereich Mobilfunkgeräte, sprich Handys, geht man derzeit eine Kooperation mit Siemens ein, die vorerst nur eine Fertigung von 500.000 Stück vorsieht. Diese werden vorerst nur für Siemens gebaut, und kommen auch nicht mit einem Asus-Logo in den Handel. Doch wenn man der Gerüchteküche glauben schenkt, die den Zusammenhang von Asus-Handys schon eine Weile verfolgt, könnte sich das bald ändern und Asus im asiatischen Raum erste Handys unter eigenem Logo vermarkten.

Etwas anders sieht es da schon bei den TFTs aus. Der Zeitpunkt für den Start der TFT-Reihe ist derzeit aber noch nicht ganz klar. Erste Fotos zeigen bisher drei Varianten, aus denen fünf Modelle entstehen. Das erste Modell PM17I hat eine Auflösung von 1280x1024, einen Leuchtstärke von 300 cd/m², einen Kontrast von 500:1 und eine Reaktionszeit von 12 ms. Das Modell bietet integrierte Lautsprecher und besitzt Anschlüsse für D-Sub und DVI-I. Die vier anderen Modelle, PG17T, PG17D, PV17 und PD17, sind in den genannten Bereichen etwas schlechter ausgestattet. Die Auflösung ist die gleiche, der Kontrast beträgt nun aber 450:1 und die Leuchtkraft 250 cd/m². Eine Reaktionszeit von 16 ms ist aber dennoch nicht zu verachten. Zwei der vier genannten Modelle, die mit dem Buchstaben „D“ in der Bezeichnung, verfügen über einen digitalen Anschluss. Preise der TFT-Reihe stehen bisher nicht fest.

Asus PG17
Asus PG17
Asus PV17
Asus PV17
Asus PD17
Asus PD17