News : ATis R500 für Xbox 2 Ende Q1 2005 fertig

, 23 Kommentare

Der „Inquirer“ will erfahren haben, dass der von ATi entwickelte Grafik-Chip für Microsofts Next-Generation-Konsole Xbox 2 bis Ende des ersten Quartals 2005 fertiggestellt werden soll. Beim R500 handelt es sich um einen Abkömmling des für nächstes Jahr erwarteten neuen High-End-Grafikchips von ATi, dem R520 alias „Fudo“.

Verglichen mit dem R520 ist der größte Unterschied in der Architektur der integrierte Frame-Buffer. Für ordentlich Leistung sollen mindestens 16 Pixel-Pipelines mit jeweils zwei TMUs (Texture Memory Units) sorgen, die in den heute gängigen Spielen mit Multi-Texturing die Leistung im Vergleich zu den aktuellen Radeon X800-Karten nahezu verdoppeln dürften, da statt wie bisher einer gleich zwei Texturen pro Pass und Pipeline verarbeitet werden können.

In den Entwickler-Kits für die Xbox 2 stecken momentan noch vergleichsweise betagte Radeon 9800 XT-Karten, die bei den aktuell in der Entwicklung befindlichen Spielen maximal fünf bis zehn Frames erreichen sollen. Ende des ersten Quartals 2005 sollen dann mit der Fertigstellung des Chips auch die finalen Entwickler-Kits ausgeliefert werden. Ausgehend von einer Bildwiederholungs-Frequenz von 60 Hertz auf NTSC-Fernsehern und in den Spielen für die Xbox 2 schätzt der „Inquirer“, dass der R500 letztendlich mit etwa der sechsfachen Leistung einer Radeon 9800 XT aufwarten wird. Der R520 für den heimischen Rechner dürfte die Leistung des R500 dann durch höheren Takt und eventuell mehr Pipelines nochmals toppen.