News : Cell-Prozessor kurz vor der Fertigstellung

, 5 Kommentare

Toshiba-Präsident Tadashi Okamura bestätigte in einem Interview mit dem „Nikkei Journal“, dass der in Zusammenarbeit mit IBM und Sony entwickelte Cell-Prozessor kurz vor der Fertigstellung ist, so dass erste Prototypen von Cell-basierten Workstations wie geplant noch in diesem Quartal auf dem Markt verfügbar sein könnten.

Der extrem skalierbare 65-nm-Prozessor soll, in der Leistung angepasst, in den unterschiedlichsten Geräten seine Arbeit verrichten. Angefangen bei gewöhnlichen Handys reicht der Anwendungsbereich des Cell-Chips über Fernseher und andere Unterhaltungs-Elektronik sowie insbesondere Sonys PlayStation 3 bis hin zu Digital-Content-Creation-Workstations für die Film- und Spiele-Industrie. Von den drei an der Entwicklung beteiligten Partnern wird wohl nur Sony eine umfassende Produktpalette anbieten.

Toshiba plant den Einsatz im Bereich Consumer-Electronics und IBM den Einsatz in Workstations, während Sony neben den auch von seinen Partnern abgedeckten Bereichen wohl zu einem guten Teil durch die angeblich acht in der PlayStation 3 verbauten Cell-Chips große Absatzzahlen erreichen wird. Auch wenn die ersten voll funktionsfähigen Chips noch dieses Jahr erscheinen, wird die kommerzielle Produktion erst im kommenden Jahr, pünktlich zum geplanten Launch der PlayStation 3, volle Fahrt aufnehmen.