News : Microsoft legt Bootdiskette neu auf

, 28 Kommentare

Für das Service Pack 2 für Windows XP hat Microsoft auch seine bestehenden Bootdisketten auf den neuesten Stand gebracht. Mit den Windows XP-Startdisketten kann auch auf Computern ohne Möglichkeit von CD-ROM zu Booten eine Installation des Betriebssystems durchgeführt werden.

Die Windows XP-Startdiskette lädt automatisch die entsprechenden Treiber für den Zugriff auf das CD-ROM-Laufwerk und startet die Setup-Routine. Mit den Windows XP-Startdisketten ist allerdings keine Versionsaktualisierung möglich. Des Weiteren kann mit den Disketten für Windows XP Home Edition keine Installation von Windows XP Professional vorgenommen werden und umgekehrt. Die Windows XP SP2-Startdisketten funktionieren nur für das entsprechende Betriebssystem. Weitere Informationen hierzu findet man im Artikel 310994 der Knowledge Base.