13/16 nVidia GeForce 6600-Serie im Test : Das leistet die neue Mittelklasse

, 69 Kommentare

Performancerating

Performancerating 1024x768
Angaben in Prozent
    • ATi Radeon X800 XT "PE"
      98,8
    • nVidia GeForce 6800 Ultra
      94,1
    • ATi Radeon X800 XT
      90,4
    • nVidia GeForce 6800 GT
      90,1
    • ATi Radeon X800 Pro
      86,2
    • nVidia GeForce 6800
      76,7
    • nVidia GeForce 6600 GT
      74,7
    • ATi Radeon 9800 XT
      64,7
    • ATi Radeon 9800 Pro
      60,3
    • nVidia GeForce FX 5950 Ultra
      57,0
    • nVidia GeForce 6600
      44,3
    • nVidia GeForce PCX 5900
      43,0
    • ATi Radeon X600 XT
      40,0

Auch das Performancerating in der 1024er-Auflösung bestätigt unsere vorherigen Interpretationen. So ist die GeForce 6600 GT ganz dicht an der GeForce 6800 und kann zwischen sich und die alte Generation einen respektablen Abstand bringen. Die GeForce 6600 ist laut Rating immer noch leicht schneller als eine GeForce PCX 5900 und hat somit ebenfalls eine Daseinsberechtigung.

Performancerating 1280x1024
Angaben in Prozent
    • ATi Radeon X800 XT "PE"
      96,1
    • nVidia GeForce 6800 Ultra
      92,4
    • ATi Radeon X800 XT
      86,1
    • nVidia GeForce 6800 GT
      85,8
    • ATi Radeon X800 Pro
      78,8
    • nVidia GeForce 6800
      69,4
    • nVidia GeForce 6600 GT
      64,5
    • ATi Radeon 9800 XT
      55,2
    • ATi Radeon 9800 Pro
      50,8
    • nVidia GeForce FX 5950 Ultra
      49,0
    • nVidia GeForce PCX 5900
      36,5
    • nVidia GeForce 6600
      34,1
    • ATi Radeon X600 XT
      33,7

Auch in diesem Rating liegt die 6600 GT hinter der 6800, muss diese allerdings etwas weiter ziehen lassen und liegt nur noch neun Prozentpunkte vor der Radeon 9800 XT. Die GeForce 6600 fällt derweil hinter eine PCX 5900 zurück und kämpft mit einer Radeon X600 XT, die die Mittelklasse der letzten Generation markiert.

Performancerating AA & AF
Angaben in Prozent
    • ATi Radeon X800 XT "PE"
      96,4
    • nVidia GeForce 6800 Ultra
      91,8
    • ATi Radeon X800 XT
      84,4
    • nVidia GeForce 6800 GT
      84,1
    • ATi Radeon X800 Pro
      77,2
    • nVidia GeForce 6800
      65,5
    • nVidia GeForce 6600 GT
      53,3
    • ATi Radeon 9800 XT
      48,9
    • nVidia GeForce FX 5950 Ultra
      43,3
    • ATi Radeon 9800 Pro
      42,7
    • nVidia GeForce PCX 5900
      31,5
    • ATi Radeon X600 XT
      28,1
    • nVidia GeForce 6600
      27,2

Auch unter Verwendung von Anti-Aliasing und anisotroper Filterung kann sich die 6600 GT hinter der GeForce 6800 platzieren, verliert aber weiter an Boden gegenüber der Radeon 9800 XT, die hier besonders von ihren 256 MB Speicher profitieren kann. Die „kleine“ 6600 hat auch gegen die Radeon X600 XT keine Chance mehr und belegt den undankbaren letzten Platz.

Auf der nächsten Seite: Sonstiges