News : TVTool 9.7 veröffentlicht

, 9 Kommentare

Das kleine aber feine Tool, mit dem man das Computerbild ohne Probleme in diversen Auflösungen auf den Fernseher legen kann, ist in einer neuen Version erhältlich. Neben dem Fixen einiger Probleme sind auch neue Funktionen hinzugekommen.

Version 9.7 enthält einige neue Features, z.B. den Support für zwei analoge Monitore oder eine erweiterte Kontextmenü-Funktion. Außerdem wurden wichtige Bugs gefixt. Dazu zählt das Problem, dass die Auflösung auf einigen Rechnern nach einem Neustart verstellt war. Auch der Blackscreen-Effekt, der bei einigen Karten nach längerer Zeit im TV-Modus auftreten konnte, sollte nun der Vergangenheit angehören. Die komplette Liste liest sich wie folgt, kann auch nochmal auf der Homepage eingesehen werden:

  • Bugfix für Auflösungsänderung nach TV-Modus
  • Neue Scanmode Funktion, welche verhindert, dass es zu Bildstörungen oder einem Blackscreen kommt
  • Kontext-Menü um neue Dateitypen erweitert
  • Option für die Signal-Bandbreite bei Chrontel Chips
  • Linker und rechter Rand getrennt einstellbar bei Resize-Funktion
  • Unterstützung für 2 analoge Monitore
  • Button für Monitor-Standby Modus
  • Erkennung neuer nVidia Grafikkarten-Typen
  • IR-Support wurde aufgrund der Einführung des SconiCenters aus TVTool entfernt
  • Russischer Help-File ergänzt (Dank an Velmyakin Denis)
  • Userdaten für Version 9.7

Der letzte Punkt dieser Liste bezieht sich auf die neuen Produkt-Keys, die in Kürze herausgegeben werden. Das Programm ist nach wie vor Shareware, bietet für 12 Euro Freischaltgebühr dann alle Funktionen, die in der Trial-Version nur ein paar Minuten getestet werden können.