News : HIS Radeon X800 XT IceQ2 PCIE vorgestellt

, 7 Kommentare

Der Grafikkartenspezialist Hightech Information Systems („HIS“) bietet ab sofort einen High-End-Pixelbeschleuniger auf Basis der PCI-Express-Variante des ATi Radeon X800 XT-Chips (R420) an. Die Karte hört auf den durchaus klangvollen Namen „HIS Excalibur Radeon X800 XT IceQ2 PCIE“.

Das Besondere an dieser Radeon X800 XT ist die Kühlung. Laut HIS wird es dabei zwei Varianten geben: Eine mit Standardkühlung und eine mit dem IceQ2-System des Kühlungsspezialisten Arctic Cooling aus der Schweiz. Das IceQ2-System ähnelt stark den einzeln im Handel erhältlichen Kühlungssystemen von Arctic Cooling mit Namen VGA-Silencer, ATi-Silencer und NV-Silencer. Hierbei wird die Luft aus dem Gehäuseinnern über einen besonders großen Kühlkörper aus dem Gehäuse herausgeführt, was eine sehr effektive Kühlung bei niedrigem Geräuschpegel ermöglicht.

Die Taktraten dieser Karte belaufen sich auf 500 MHz für die GPU mit 16 Pixelpipelines und 500 MHz (1 GHz DDR) für die 256 MB GDDR3-Speicher. Des Weiteren wird die Karte über einen VGA-Out, einen DVI-I und einen S-Video-Anschluss verfügen. In Deutschland werden die HIS-Karten exklusiv von der ENMIC AG vermarktet. Der empfohlene Endkundenpreis beträgt über 500,- Euro inklusive MwSt.

HIS Radeon X800 XT für PCI Express
HIS Radeon X800 XT für PCI Express

Auf der Webseite der ENMIC AG finden sich, abgesehen von der X800 XT, auch Informationen über Radeon X800 Pro- und Radeon X800 XT „Platinum Edition“ (PE)-Karten mit der IceQ2-Kühlung. Die technischen Daten für die X800 Pro, die bereits im Mai präsentiert wurde, lauten dabei 12 Pixelpipelines und 475/900MHz für GPU und Speicher, die X800 XT „PE“ wird mit 16 Pipelines und 520/1120MHz spezifiziert. Der Speicher wird bei allen Karten über eine 256 Bit breite Schnittstelle angesprochen.

Vielen Dank an Arne Müller für die Einsendung dieser News!